© Michael Vogl

Dank an Helfer: Domspatzen starten Mitsingaktion

Die Regensburger Domspatzen starten eine Mitsing-Aktion, als Dank und Wertschätzung für alle, die in der Corona-Krise Menschen pflegen, versorgen und Mut machen, von der Pflegekraft bis zum Verkäufer an der Supermarktkasse.

Die Mitteilung der Domspatzen

Die Welt ist durch den Corona-Virus für den Moment stiller geworden. Es gibt aber viele Menschen, die nicht still sein können, bis zur Erschöpfung arbeiten und für andere sogar ihre Gesundheit riskieren. Singen tut gut, für Körper, Geist und Seele. Stimme und Musik kennen keine Grenzen. Musik ist die Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird. Sie ist international, kann beruhigen und stärken. Musik verbindet und macht Freude und Mut, von Balkon zu Balkon, von Haus zu Haus. Deshalb starten die Regensburger Domspatzen nun die Mitsing-Aktion „1000 Stimmen für die Helfer“.

„Wir wollen gemeinsam mit jedem, der Lust hat, singen, und zwar das Lied, welches die Domspatzen auf ihren Reisen durch die Lande immer auf den Lippen haben“, sagt Domkapellmeister Christian Heiß. Mit dem Lied „Kommt ein Vogel geflogen“ möchten die Domspatzen zusammen mit vielen anderen Stimmen alle grüßen, die sich bis zur Erschöpfung um kranke, alte und einsame Menschen kümmern. „Es gibt so viele Menschen, die nicht zuhause bleiben können, sondern für uns alle da sind, damit das Leben einigermaßen weitergehen kann“, so Heiß. Der Chor der 1000 Stimmen möchte diese Menschen grüßen, sie ins Bewusstsein rufen und ihnen danken.

Die Domspatzen rufen alle auf, mitzusingen. Es geht darum, die Melodiestimme des Liedes zu singen und sich dabei mit dem Handy oder Tablet zu filmen. Dieses selbst gedrehte Video schickt man dann zu den Domspatzen. Am Ende werden alle Einsendungen zum großen „Chor der 1000 Stimmen“ zusammengesetzt. Bernhard Blix, ehemaliger Domspatz und heute erfolgreicher Filmkomponist, wird aus allen Videos ein grandioses Gesamtkunstwerk machen, welches dann auch veröffentlicht werden soll, nach dem Motto: „Der Chor der 1000 Stimmen – für die Helfer/innen!“. „Wir freuen uns auf ganz viele Mitsängerinnen und Mitsänger. Es wird ein großartiger Chor der Solidarität. Wir müssen jetzt zusammenhalten und Musik verbindet eben“, sagt der Domkapellmeister.

Nähere Informationen zur Aktion gibt es im Internet unter www.domspatzen.de. Dort findet man auch den Text und die Noten des Liedes sowie das nötige Playback, damit auch alle dasselbe Tempo und in derselben Tonart singen. Einen Aufruf der Chorleiter gibt’s auch auf Youtube: https://youtu.be/xo7BD1XUsM4

In wenigen Schritten zum eigenen Video:

  1. Noten und Text auf www.domspatzen.de herunterladen oder öffnen.
  2. Playback auf www.domspatzen.de herunterladen oder öffnen.
  3. Zuhause einen guten Raum für die Aufnahme suchen, das Playback über Kopfhörer anhören, ein Handy oder Tablet als Videokamera im Querformat nutzen, singen und sich dabei filmen!
  4. Die Filmdatei bis spätestens 6. April 2020 per Mail (WeTransfer o.ä.) senden an: singmit@domspatzen.de oder per Instagram-Messenger an den offiziellen Domspatzen-Kanal (regensburger.domspatzen) schicken. #singmitdomspatzen; #1000StimmenfürHelfer;

Pressemitteilung Regensburger Domspatzen