CSU verfehlt bei Bezirkswahl die absolute Mehrheit in Niederbayern

Im Sog der Landtagswahl hat die CSU auch die Bezirkstagswahl in Niederbayern gewonnen. Für die absolute Mehrheit reichte es allerdings nicht, wie ein Sprecher des Bezirks am Dienstag berichtete. Nach dem vorläufigen Endergebnis erhält die CSU 9 der 18 Sitze, die SPD 3, die Freien Wähler 2, die Grünen, die ÖDP und die Bayernpartei jeweils ein Mandat. Veränderungen in der Sitzverteilung gab es lediglich bei den Freien Wählern, die zuvor noch drei Mandate hatte und bei der Bayernpartei, die nun ein Mandat erhielt.

 

Insgesamt entfielen auf die CSU 49,7 Prozent der Gesamtstimmen.

Die SPD kommt auf 16,3 Prozent, die Freien Wähler auf 11,9, die Grünen auf 5,7 Prozent, die ÖDP auf 4,6 Prozent, die Bayernpartei auf 3,4 und die FDP auf 2,4 Prozent.

 

dpa/mg