CSU nominiert Lerchenfeld als Bundestagskandidat

Der Köferinger Philipp Graf von und zu Lerchenfeld ist für die Regensburger CSU als neuer Bundestagskandidat nominiert – er übernimmt somit das bisherige Bundestagsmandat von Peter Aumer. Die CSU Regensburg Stadt und Land hat den 60-Jährigen am Freitag Abend bei der Delegiertenversammlung in Regenstauf mit deutlicher Mehrheit nominiert. Der bisherige Bundestagsabgeordnete Peter Aumer kandidiert für den Landrats-Posten. Lerchenfeld, der momentan noch im Landtag sitzt wäre im Herbst gewissermaßen arbeitslos, sprich ohne Mandat, geworden. Sein Direktmandat im Landtag fällt der Stimmkreisreform zum Opfer.

20.01.2013 / TeS