Covidien baut Arbeitsplätze ab

Bei dem Neustädter Medizintechnik-Unternehmen Covidien sollen 95 Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Unternehmensleitung begründet das vor allem mit der Verlagerung der Produktion von Urinbeuteln und -messgeräten in ein Werk nach Mexiko. Mit der geplanten Übernahme durch den US-Konzern Medtronic habe diese Maßnahme nichts zu tun, so ein Sprecher von Covidien. Die Reorganisation sei notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit zu behaupten. Die Unternehmensleitung will bei der Umsetzung eines Sozialplans „fair und respektvoll“ mit den betroffenen Mitarbeitern umgehen, heißt es.

 

CB