© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Coronavirus: Stadt Regensburg muss Publikumsverkehr drastisch einschränken

Um die gesamte Bevölkerung zu schützen, gilt es derzeit, nicht notwendige Kontakte zu vermeiden mit dem Ziel, die Verbreitung des Corona-Virus‘ zu verlangsamen. Aus diesem Grund schränkt die Stadt Regensburg den Publikumsverkehr drastisch ein. Die Handlungsfähigkeit und die Erreichbarkeit der Stadtverwaltung sind jedoch jederzeit gewährleistet.

Ab sofort sind persönliche Vorsprachen nur nach telefonischer Anmeldung möglich. Telefonisch wird geklärt, ob das Anliegen dringlich ist und im persönlichen Kontakt oder auf andere Weise (z. B. online) bearbeitet werden kann.

Betroffen sind alle Bereiche der Stadtverwaltung, insbesondere die Bürgerbüros, das Amt für öffentliche Ordnung und Straßenverkehr, das Amt für Soziales, das Amt für Jugend und Familie, die Ausländerabteilung, das Standesamt und die Bestattung.

In Kürze werden Hotline-Nummern für die verschiedenen Bereiche der Stadtverwaltung auf www.regensburg.de bekanntgegeben, die auch laufend aktualisiert werden.

Pressemitteilung Stadt Regensburg