Coronavirus: News-Ticker aus Ostbayern

Söder verteidigt Urlaubsverbot für Menschen aus Corona-Hotspots

Gestern hat die Staatsregierung angekündigt, dass es Beschränkungen für Urlauber aus Corona-Risikogebieten geben soll. Ministerpräsident Markus Söder hält das für eine notwendige Maßnahme. Man wolle nicht, dass der Urlaub in Bayern für viele Menschen unsicher werde.

Studentenwerk Regensburg bietet Mensa-Lieferdienst

In mehreren ostbayerischen Städten können sich Studenten künftig Mensa-Essen nach Hause liefern lassen. Das Regensburger Studentenwerk hat das Angebot «Mensa-to-go-Lieferdienst» gestartet, das Angebot richtet sich an Studierende der Hochschulen und Universitäten in Regensburg, Passau, Landshut und Deggendorf.

Dienstag, 23. Juni

© Symbolbild / Quelle: Unsplash @mdominguezfoto

Krankenhäuser wieder im Normalbetrieb

Die Krankenhäuser in der Oberpfalz gehen laut Regierung der Oberpfalz wieder zurück zum Normalbetrieb. Die in der Corona-Krise bislang vorgeschriebene Vorhaltepflicht für Betten, also das Reservieren von Kapazitäten für eventuelle Corona-Fälle, beziehungsweise eine Häufung solcher Fälle, gilt nun nicht mehr.

Bayerisches Corona-Testkonzept wird nächste Woche vorgestellt

Das geplante bayerische Testkonzept für jedermann soll in der nächsten Woche vorgestellt werden. Das kündigte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Dienstag in München nach einer Vereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) zur Übernahme der Kosten für Abstriche und Laboranalysen durch den Freistaat an. «Mit der heute unterzeichneten Vereinbarung stellen wir unser Testkonzept auf eine solide Grundlage», sagte sie.

 

Beherbungsverbot für Menschen aus betroffenem Kreis

Angesichts des massiven Corona-Ausbruchs im Kreis Gütersloh (Nordrhein-Westfalen) untersagt Bayern die Beherbergung von Menschen, die von dort und aus anderen schwer betroffenen Landkreisen in das südliche Bundesland einreisen. Beherbergungsbetriebe in Bayern dürfen künftig keine Gäste mehr aufnehmen, die aus einem Landkreis einreisen, in dem die Zahl der Neuinfektionen in den zurückliegenden sieben Tagen bei mehr als 50 pro 100 000 Einwohner liegt.

dpa

Aktuelle Lage im Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim informiert über die aktuelle Corona-Lage. So sind laut Gesundheitsamt Kelheim insgesamt im Landkreis bislang 454 positive Fälle aufgetreten – das bedeute keine Veränderung zum Vortag. 34 Personen seien an der Krankheit gestorben.

 

Exporte eingebrochen

Die Exporte der bayerischen Metall- und Elektroindustrie haben sich im April gegenüber dem Vorjahr halbiert – vor allem wegen der Corona-Pandemie. Die Ausfuhren der Autobauer seien mit einem Rückgang von 95 Prozent fast ganz zum Erliegen gekommen, teilte die Vereinigung der bayerischen Wirtschaft am Dienstag in München mit. «Die Prognosen für Mai lassen ähnlich schlechte Werte befürchten», sagte Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

dpa

© Symbolbild / Quelle: Pixabay
© Patrick Reinig

Wieder Veranstaltungen im Jahnstadion Regensburg möglich

Nachdem das Corona-Testzentrum im Jahnstadion Regensburg am 26. Juni geschlossen wird, können ab 01. Juli wieder Veranstaltungen in der Arena durchgeführt werden.

Ab 13 Uhr: Pressekonferenz mit Ministerpräsident Söder

Ministerpräsident Markus Söder wird ab 13 Uhr über den aktuellen Stand in der Corona-Krise informieren. Sie sehen die Pressekonferenz unter anderem auch in unserem Livestream. Zuvor hatte Söder schon eine zweite Corona-Welle vorausgesagt.

© E. Kokonozi

Night of Light in ganz Bayern

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben in Bayern zahlreiche Gebäude rot gestrahlt. Der Grund für die stimmungsvolle Licht-Aktion "Night of Light" war allerdings ernst. Zahlreiche Veranstalter und Kulturschaffende haben mit der Aktion gegen die Corona-Beschränkungen protestieren wollen. In Regensburg wurden unter anderem das Stadttheater, das Velodrom (im Bild) und auch die Neupfarrkirche rot beleuchtet.

 

Montag, 22. Juni

Regensburg: Corona-Tests ab 26. Juni in Arztpraxen

Durch die positive Entwicklung des Infektionsgeschehens im Raum Regensburg wird das Corona-Testzentrum im Jahn-Stadion Regensburg zum 26. Juni geschlossen. Tests werden dann von niedergelassenen Arztpraxen durchgeführt. 

Klage erfolgreich: Kind darf wieder in den Kindergarten

Das Verwaltungsgericht Regensburg hält das bis Monatsende geltende Verbot des normalen Betriebs in Kindertageseinrichtungen - im Zuge der Corona-Krise - nicht mehr für verhältnismäßig. Eltern hatten gegen das Verbot geklagt und vor dem Verwaltungsgericht Regensburg Recht bekommen. 

Corona in Bayern: Fahrradprüfungen an Schulen wieder möglich

In der Corona-Krise sind praktische Fahrradprüfungen an den bayerischen Schulen wieder möglich. Diese Prüfungen waren vorübergehend ausgesetzt worden. Durch das positive Infektionsgeschehen konnte diese Lockerung durchgeführt werden. 

© Symbolbild / Quelle: Unsplash @mdominguezfoto

Corona in Niederbayern: Krankenhäuser wieder im Normalbetrieb - keine Bettenreservierung mehr

Die Krankenhäuser in Niederbayern arbeiten wieder im Normalbetrieb, die Corona-Vorhaltepflicht entfällt. Das bedeutet, dass in den Krankenhäusern keine Betten mehr für Corona-Patienten freigehalten werden müssen. 

© Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz (Nicolas Müller)

Regensburg: Mensa-Lieferdienst für Studierende eingeführt

Durch die Corona-Krise können in den Hochschulmensen in Bayern Speisen und Getränke nur abgeholt werden. Seit Ende Mai gibt es deshalb für alle Studenten einen Mensa-Lieferdienst! Dieser liefert das Essen im Stadtgebiet aus. Bestellt wird über einen Onlineshop.

Regensburg: Innenbereich des Westbads öffnet am 27. Juni - Besucherzahl auf 800 erhöht

Ab Samstag, 27. Juni, öffnet der Innenbererich im das Stadtwerk.Westbad! Die Besucherzahl von Westbad und Wöhrdbad wird auf maximal 800 Gäste je Bad erhöht. Das das Stadtwerk.Hallenbad in der Gabelsbergerstraße darf vorerst nur von den Sportvereinen genutzt werden, sodass in den anderen Bädern mehr Wasserflächen und Bahnen für die Freizeitschwimmer zur Verfügung stehen.

Corona-Krise: Bayern am stärksten von Kurzarbeit betroffen

Die Kurzarbeit in der Corona-Krise trifft Bayern am härtesten. Das geht aus einer Erhebung des Ifo-Instituts hervor. Demnach war im Mai gut jeder vierte Sozialversicherungspflichtige in Kurzarbeit (26%), wie aus einer Schätzung der Münchner Ökonomen hervorgeht. 

Coronavirus im Landkreis Kelheim: Eine weitere Person infiziert

Im Landkreis Kelheim ist eine weitere Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet worden, damit steigt die Zahl der Infizierten auf 454.

Weitere Lockerungen

Ab Montag (22. Juni) gibt es weitere Corona-Lockerungen im Freistaat. Bereits vor einigen Tagen hatte das Gesundheitsministerium darüber informiert.

Erlaubt sind jetzt zum Beispiel bis zu 50 Gäste bei Veranstaltungen in Innenräumen. Bei Veranstaltungen im Freien, wie Hochzeiten oder Beerdigungen, sind sogar 100 Personen erlaubt.

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Deutschen Presse Agentur.

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Das Wochenende, 20. - 21. Juni

Regensburg: Polizei zieht positive Bilanz nach Freitag

Stadt und Polizei kündigten für dieses Wochenende gemeinsame Maßnahmen zum besseren Infektionsschutz in der Innenstadt an. Für den Freitag hat die Polizei eine erste Bilanz gezogen - und diese ist durchaus positiv!  

Söder über Corona-Zahlen: "Haben echt verdammtes Glück gehabt"

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt vor einer wieder stärkeren Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland. „Wir haben echt verdammtes Glück gehabt“, sagte er in einer am Samstag auf Twitter verbreiteten Videobotschaft.

Weitere Corona-Lockerungen: Hochzeitsfeiern ab 22. Juni wieder möglich

Ab 22. Juni sind Hochzeitsfeiern in Bayern wieder möglich. Dafür muss ein entsprechendes Hygieneschutzkonzept eingehalten werden. Weitere Corona-Lockerungen werden ab kommender Woche gültig. 

Corona in Bayern: Mehr als eine Million Tests

Mehr als eine Million Corona-Tests sind bislang in Bayern durchgeführt worden. Für Gesundheitsministerin Melanie Huml ist der Ausbau von Testkapazitäten ein großer Erfolg. 

Freitag, 19. Juni 2020

Landkreis Cham: Zwei Personen aus Corona-Quarantäne entlassen

Gute Nachrichten gibt es aus dem Landkreis Cham: Erneut sind zwei weitere Personen sind aus der Corona-Quarantäne entlassen worden. Damit steigt die Zahl der Genesenen auf 405! 

Corona in Bayern: Sportunterricht an Schulen wieder möglich

An den bayerischen Schulen ist Sportunterricht wieder möglich. Dieser durfte durch die Corona-Pandemie und den geltenden Beschränkungen bislang nicht stattfinden. Kultusminister Michael Piazolo freut sich über diesen wichtigen Schritt. 

Bundesweite Aktion: "Night of Light" - Rettet die Veranstaltungswirtschaft

Mit der Aktion "Night of Light" wollen die Betriebe aus der Veranstaltungsbranche auf sich aufmerksam machen und in der Corona-Krise ein Zeichen für die vom Aussterben bedrohte Branche zu setzen. Auch in Regensburg beteiligen sich viele an dieser Solidaritätsaktion. Am kommenden Montag (22.06.20) werden von 21-23 Uhr Gebäude der Veranstaltungsszene mit rotem Licht illuminiert. 

© Uwe Moosburger
© bayernhafen Gruppe

Güterumschlag auf der Donau: nur Regensburg und Passau nicht im Minus

Der Güterumschlag im Donaugebiet ist laut Landesamt für Statistik um über 14 Prozent zurückgegangen. Die umschlagsstärksten Häfen an der Donau seien Regensburg und Straubing-Sand gewesen, wobei nur  Die Auswirkungen der Corona-Krise sind jedoch noch nicht leicht auszumachen. So sei fast zeitgleich mit dem Ausbruch der Pandemie mit Instandsetzungsarbeiten an den Schleusen begonnen worden- was auch Auswirkungen auf die Schifffahrt hat.

Keine Menschenansammlungen am Bismarckplatz: Präventionsmaßnahmen beschlossen

An den vergangenen Wochenenden haben sich vor allem am Bismarckplatz in Regensburg große Menschenansammlungen gebildet. Dabei sind nicht immer die geltenden Abstandsregeln im Bezug auf die Corona-Pandemie eingehalten worden. Die Stadt Regensburg hat gemeinsam mit der Polizei Maßnahmen beschlossen, um Menschenansammlungen auf den Plätzen in der Regensburger Innenstadt zu vermeiden. 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Autoabsatz eingebrochen: Stellenabbau bei BMW

In der Corona-Krise und mit der Rezession ist der Absatz des Autobauers BMW eingebrochen. Im laufenden Quartal rechnet das Unternehmen mit roten Zahlen. Jetzt will BMW 6000 Stellen streichen - allerdings ohne betriebsbedingte Kündigungen. Jetzt hat sich der Konzern mit dem Betriebsrat auf ein entsprechendes Maßnahmenpaket geeinigt.

Donnerstag, 18. Juni 2020

Landkreis Cham: Zwei weitere Corona-Infizierte aus Quarantäne entlassen

Gute Nachrichten gibt es aus dem Landkreis Cham: Zwei weitere Personen sind aus der Corona-Quarantäne entlassen worden. Damit steigt die Zahl der Genesenen auf 403! 

Unternehmen sollen trotz Krise durchstarten

Im Rahmen einer Online-Veranstaltung ist heute vorgestellt worden, welche finanziellen Hilfen und Innovationsförderungen es für die Betriebe im Freistaat gibt. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat dabei angekündigt, auch die regionalen Forschungsschwerpunkte weiter stärken und aufbauen zu wollen.

© Neureuther / StMWi

LandkreisPass wird erneut verlängert

Im Landkreis Regensburg geht der LandkreisPass in seine zweite Verlängerung. Damit sollen Infektionsrisiken in Corona-Zeiten sowohl für Kunden als auch die Mitarbeiter*innen des Sozialamts minimiert werden.

Mit dem LandkreisPass können Bürger des Landkreises mit geringem Einkommen verschiedene Vergünstigungen erhalten.

© Anja Zilbauer/LRA

Mittwoch, 17. Juni 2020

Wegen Corona: Weniger Häftlinge in bayerischen Gefängnissen

 

Wegen der Corona-Krise sitzen deutlich weniger Häftlinge in bayerischen Gefängnissen ein als üblich. Hier gilt aber das Motto: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Landkreis Cham: Eine weitere Person wieder gesund

Im Landkreis Cham ist eine weitere Person wieder gesund. Damit gibt es insgesamt 401 genesene Corona-Fälle im Landkreis. 

Bayern: Knapp 800 Verfahren wegen Corona-Betrugs

Kriminelle versuchen verstärkt, aus der Corona-Krise Profit zu schlagen. Sie fälschen Anträge auf Soforthilfe oder geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus. Knapp 800 Ermittlungsverfahren wegen Corona-Betrugs sind derzeit am Laufen.  

Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis Kelheim

Über zwei Wochen hatte sich im Landkreis Kelheim nichts mehr bei den Corona-Neuinfektionen getan. Am Montag war dann bereits ein neuer Fall bekannt geworden, am Mittwoch sind wieder zwei Neuinfektionen hinzugekommen. 

Dienstag, 16. Juni 2020

Corona-Lockerung: Chöre dürfen ab 22. Juni wieder singen

Ministerpräsident Markus Söder hat heute bekannt gegeben, dass im Zuge der Corona-Lockerungen auch Chöre ab 22. Juni wieder singen dürfen. 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Liveübertragung: Eröffnung der Wolfgangswoche und Priesterweihe aus dem Regensburger Dom

Vom 21. bis 27. Juni 2020 findet für alle Gläubigen die Wolfgangswoche statt. Wir werden bei uns im Programm und im Livestream die Eröffnung der Wolfgangswoche und die Priesterweihe aus dem Dom St. Peter in Regensburg übertragen. 

 

Regensburg: Sport im Park startet wieder - aber mit beschränkter Teilnehmerzahl

Durch die besonderen Umstände in Folge der Corona-Pandemie konnte das Projekt "Sport im Park" in Regensburg heuer nicht wie gewohnt im Mai starten. Mit etwas Verspätung und unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes sowie unter Einhaltung der erforderlichen Corona-Schutz- und Hygienemaßnahmen beginnt Sport im Park am 15. Juni 2020 und endet wie gewohnt am 31. Oktober 2020. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt.

Bayern: Weniger Unfälle im April durch Corona-Krise

Durch die Corona-Krise hat der Verkehr in den vergangenen Monaten auf Bayerns Straßen abgenommen. Das spiegelt sich auch im April 202 in den Unfallzahlen wider. Die Zahl der Verkehrsunfälle sank im Vergleich zum Vormonat um über 41 Prozent! Entsprechend stark verringerte sich auch die Zahl der Verunglückten, und zwar um 39,9 Prozent.

Corona in Bayern: Huml erwartet positiven Effekt durch Corona-Warn-App

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) erwartet von der Corona-Warn-App des Bundes einen positiven Effekt im Kampf gegen das Virus.

Corona-Warn-App in Deutschland offiziell gestartet

Seit heute Früh kann die Corona-Warn-App kostenlos gedownloaded werden. Das geht im Apple App Store und auch im Google Play Store. Die Installation der App ist freiwillig. Sie hilft, Infektionsketten schneller und umfassender zu erkennen und effektiv zu unterbrechen. 

Ab 13 Uhr live: Pressekonferenz zur Corona-Pandemie in Bayern

Nach der Sitzung des Ministerrats wird es heute ab 13 Uhr live eine Pressekonferenz zur Corona-Pandemie in Bayern geben. Wir übertragen diese im Fernsehen, im Livestream und auf Facebook. 

Es geht wohl um eine weitere Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen. Der Katastrophenfall soll wohl auch beendet werden. 

Montag, 15. Juni 2020

Landkreis Cham: Zwei weitere Personen aus Quarantäne entlassen

Im Landkreis Cham sind zwei weitere Personen aus der Corona-Quarantäne entlassen worden. Damit steigt die Zahl der Genesenen auf 399.

100 Millionen Euro Corona-Überbrückungshilfe für Studenten

Ab morgen, den 16.06.2020, 12.00 Uhr mittags, kann die Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen online beantragt werden. 100 Millionen Euro stehen zur Verfügung. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt voraussichtlich ab Ende Juni durch die Studenten- und Studierendenwerke.

Nach Corona-Verzögerung: IHK-Abschlussprüfungen starten

Mit sieben Wochen Corona-Verzögerung starten ab morgen, 16. Juni, die Abschlussprüfungen im Bezirk der IHK Regensburg für Oberpfalz und Kelheim. 

Landkreis Kelheim: Eine Corona-Neuinfektion gemeldet

Seit über zwei Wochen hat es im Landkreis Kelheim keine Corona-Neuinfektion mehr gegeben. Die Gesamtzahl an Infizierten bliebt bei 450. Jetzt ist ein neuer Fall gemeldet worden. 

Bayern: Fachabitur und Abitur an den Beruflichen Oberschulen für rund 28.500 SchülerInnen

Vom 18. bis 23. Juni ist Prüfungswoche an den bayerischen Beruflichen Oberschulen. Rund 28.400 Schülerinnen und Schüler legen Prüfungen zum Fachabitur und Abitur ab. Der ursprüngliche Termin war aufgrund der durch die Corona-Pandemie notwendig gewordenen Schulschließungen um rund einen Monat nach hinten verlegt worden. Kultusminister Michael Piazolo und Staatssekretärin Anna Stolz drücken den Prüflingen die Daumen und wünschen viel Erfolg. 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Bundesweite Corona Warn-App startet am Dienstag

Nach langem Anlauf soll die deutsche CoronaWarnApp nun am Dienstag (16.06.20) kommen: Datensicher und freiwillig. Ein Gesetz sei nicht nötig, meint die Bundesregierung. Nicht nur Linke und Grüne sehen dies anders. Bundesjustizministerin Christina Lambrecht hofft auf eine breite Nutzung der App. 

Sonntag, 14. Juni 2020

Maskenpflicht im Landtag: Eklat durch AfD-Fraktion?

Ab Montag (15.6.) gilt im Bayerischen Landtag eigentlich die Maskenpflicht. Die AfD-Fraktion hat aber laut dpa bereits angekündigt, dass man im eigenen Arbeits- und Verwaltungsbereich lieber auf die Mündigkeit der Mitarbeiter und Besucher setzen werde. Das bedeutet, dass zumindest Teile der Fraktion oder deren Mitarbeiter die Pflicht nicht befolgen könnten. Landtagspräsidentin Ilse Aigner hat bereits angekündigt, sich notfalls entsprechende Schritte vorzubehalten.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Abschiebe-Flüge in der zweiten Jahreshälfte wieder möglich?

Angesichts sinkender Corona-Infektionen rechnet Bayerns Innenminister Joachim Herrmann für die zweite Jahreshälfte mit der Wiederaufnahme von Abschiebeflügen. «Wir haben durch die Corona-Krise neue Rahmenbedingungen. De facto sind derzeit die Flüge eingestellt, da auch die Herkunftsländer wegen der Infektionsgefahr Rückführungen kaum akzeptieren», sagte der CSU-Politiker am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in München. Er gehe aber davon aus, dass sich das im zweiten Halbjahr wieder lockern werde. «Der Luftverkehr insgesamt wird ja wieder intensiviert.» Von Mittwoch bis Freitag konferieren die Innenminister von Bund und Ländern in Erfurt.

dpa

Samstag, 13. Juni 2020

Weitere Corona-Lockerungen

Ab Montag (15.6.) dürfen Theaterbetriebe, Kinos und Konzertsäle wieder öffnen. Dabei gibt es genau wie auch für z.B. die Gastronomie einige Regeln, die zu beachten sind. Für die Programmgestaltung der Kinos hat die Corona-Pause ebenfalls Auswirkungen. So hält es die Produktionsfirma der neuesten Rita Falk-Verfilmung für nicht möglich, den Film unter den aktuellen Vorgaben wie geplant im August zu starten. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Neuerungen von der Deutschen Presse Agentur.

 

Gericht: Wellnessbereich eines Hotels darf öffnen

Der Wellnessbereich eines Hotels darf auch in Corona-Zeiten genutzt werden, wenn die Hygienevorgaben eingehalten werden. Das hat das Verwaltungsgericht Regensburg am Freitag entschieden. In einer einstweiligen Anordnung stellte das Gericht fest, dass die Bayerische Infektionsschutzmaßnahmeverordnung dem Betrieb eines Innenpools oder einer Sauna «nicht entgegensteht».

dpa

Verfahrensflut durch Corona

Die Corona-Krise hat den bayerischen Verwaltungsgerichten eine wahre Verfahrensflut beschert. Hunderte Verfahren und Eilverfahren waren oder sind dort noch anhängig. Allein am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof wurden nach Angaben einer Sprecherin schon rund 90 Normenkontroll-Eilverfahren und 16 Normenkontrollverfahren erledigt, die im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie standen.

dpa

Freitag, 12. Juni 2020

Blutspende in Corona-Zeiten: Die Fakten
Viele Besucher im Nationalpark und weitere Corona-Nachrichten aus Ostbayern

Großer Besucheransturm im Bayerischen Wald

Wegen des Besucheransturms setzt der Nationalpark Bayerischer Wald künftig Waldführer als Helfer bei der Parkplatzsuche ein. Nur dadurch könnten die Ranger weiter im Gelände unterwegs sein, um die Schutzgebietsregeln zu überwachen, teilte die Verwaltung des Nationalparks am Freitag mit. Da der Umfang der Führungen in Zeiten von Corona reduziert sei, hätten die 120 Ehrenamtlichen Kapazitäten für die Hilfe bei der Parkplatzsuche.

dpa

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Landkreis Kelheim: Weiterhin keine aktiven Fälle

Im Landkreis Kelheim hat sich die Zahl der insgesamt registrierten positiven Fälle nicht verändert. Laut Landkreis sind es weiterhin 450 Fälle, die seit Beginn der Krise registriert wurden. 34 Menschen sind verstorben. 416 Menschen sind aber wieder geheilt. Auch diese Zahl hat sich nicht verändert. Damit gibt es im Landkreis nach wie vor keinen aktiven Corona-Fall.

 

Schule: Piazolos Ideen für die Zukunft

Als Lehre aus der Corona-Pandemie will Bayerns Kultusminister Michael Piazolo die Schulen im Freistaat durch mehr Digitalisierung mobiler, flexibler und so krisensicherer aufstellen. «Wir haben in den vergangenen Wochen einiges gelernt, was wir beibehalten wollen für die Schule der Zukunft», sagte der Freie-Wähler-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in München.

 

© Bistum Regensburg

Fronleichnam: Keine Prozessionen - aber feierliche Gottesdienste

Aufgrund der Corona-Pandemie haben die traditionellen Fronleichnamsprozessionen in Bayern in diesem Jahr ausfallen müssen. Trotzdem haben zahlreiche Gläubige die Gottesdienste in den Kirchen und auf den Plätzen gefeiert. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat bei seiner Predigt im Regensburger Dom den Rassismus thematisiert. Mit Blick auf die aktuellen Ereignisse um den Tod des Afroamerikaners George Floyd sagte Voderholzer: «Mit Recht erheben sich die Stimmen gegen die Benachteiligung von Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe und Herkunft.» Jede Form von Rassismus widerspreche der in seiner Gottesebenbildlichkeit gründenden Würde des Menschen.

MF/dpa

Donnerstag, 11. Juni 2020

Konzept für Tests in der Pflege gefordert

Ende Mai hat das Kabinett im Freistaat eine Ausweitung der Corona-Tests in der Pflege beschlossen. Die SPD im Landtag fordert jetzt, dass dafür zeitnah auch ein Plan vorgelegt wird. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion hat gegenüber dpa gesagt: «Auch angesichts der Lockerungen von Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sind Tests und Hygienemaßnahmen unabdingbar.»

 

Bayern: Viele Kinder zu eigenem Schutz in Notbetreuung

In Nürnberg haben viele Kinder während der Corona-Krise die Notbetreuung in Kindertagesstätten besuchen dürfen, weil es in ihren Familien eine "kritische häusliche Situation" gibt, die als "mögliche Kindeswohlgefährdung einzustufen war". Das geht aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur hervor. Auch in anderen Städten des Freistaats seien Kinder aus Kinderschutzgründen in der Notbetreuung gewesen.

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Huml: Auch in der Krise zur Vorsorge-Untersuchung

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, auch in Corona-Zeiten wichtige Vorsorge-Untersuchungen wahrzunehmen. Huml sagte am Donnerstag in München: „Vorsorge sollte nicht aus Angst vor dem Coronavirus auf die lange Bank geschoben werden. Denn viele Krankheiten sind heilbar, wenn man sie früh genug erkennt – auch manche Krebsarten. Außerdem ist es wichtig, Hinweise auf einen möglichen Schlaganfall oder Herzinfarkt sofort vom Arzt prüfen zu lassen.“

Mitteilung Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Mittwoch, 10. Juni 2020

Keine aktiven Corona-Fälle im Landkreis Kelheim

Die Corona-Lage im Landkreis Kelheim ist durchaus entspannt. Es gibt aktuell keine aktiven Corona-Fälle im Landkreis! 

Ab 15. Juni: Volkshochschule Regensburg startet mit kleinem Kursangebot

Nach dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung können nun auch die Volkshochschulen schrittweise wieder für Präsenzangebote öffnen. Auch die Volkshochschule der Stadt Regensburg ist ab 15. Juni 2020 wieder mit einem kleinen Kursangebot präsent.

© DJH Bayern

Corona-Krise in Bayern: Rund 5,8 Millionen Euro für Jugendherbergen

Die Jugendherbergen in Bayern haben zwar wieder geöffnet, trotzdem kämpfen sie ums Überleben. Das Deutsche Jugendherbergswerk Landesverband Bayern e. V. (DJH) hat aus dem Corona-Programm Soziales der Bayerischen Staatsregierung rund 5,8 Millionen Euro zur Sicherung seiner Existenz und die seiner bayerischen Jugendherbergen erhalten.

Regensburg: Ab 15. Juni wieder Gruppenführungen im Dom möglich

Seit Mitte März fanden durch die Corona-Krise im Regensburger Dom St. Peter keine Führungen mehr statt. Ab dem 15. Juni ändert sich das aber ein wenig, dann sind Gruppenführungen wieder möglich.

Bayern: Minus 76 Prozent Umsatz im Gastgewerbe im April

Im April 2020 ist durch die Corona-Pandemie der Umsatz im Bayerischen Gastgewerbe um 76 Prozent eingebrochen. Auch die Anzahl der Beschäftigten in dieser Branche ist um 28 Prozent gesunken. 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Oberpfalz: Corona-Zwischenbilanz überwiegend positiv

Drei Monate nach Beginn der Corona-Pandemie zeichnet sich auch im Regierungsbezirk Oberpfalz eine Entwicklung ab, die verhalten optimistisch stimmt: Die Zahl der neuen Infektionsfälle ist bereits seit einigen Wochen auf einem insgesamt niedrigen Niveau.

Dienstag, 9. Juni 2020

© Symbolbild / Quelle: Unsplash @mdominguezfoto

Bayern: Corona-Hilfskrankenhäuser werden zurückgebaut

Die Sorgen zu Beginn der Corona-Pandemie waren groß: Wird die in die Höhe schnellende Zahl an Infizierten das Gesundheitssystem überlasten? Zügig wurden Pläne für Hilfskrankenhäuser entwickelt und mancherorts schon umgesetzt. Nun hat sich die Lage geändert. Viele Corona-Hilfskrankenhäuser werden wieder zurückgebaut.

Fronleichnam und Corona: Keine Prozessionen, aber Gottesdienste

Schwierige Zeit für barockes Brauchtum: Die sonst großen Prozessionen zu Fronleichnam fallen angesichts der Corona-Pandemie in diesem Jahr fast alle aus. Die Katholiken begehen den Feiertag aber trotzdem – Gottesdienste finden statt. 

Corona-Krise: Bayern kaufen Handwerksbedarf online

Digitale Einkaufswege wurden im Handwerk in den vergangenen Jahren immer wichtiger. Wie verlässlich der Onlinehandel ist, zeigt sich aktuell: In der Coronakrise bleibt der E-Commerce-Sektor für Handwerksbedarf ein starker Partner des Handwerks. Das ergibt eine Datenanalyse des Online-Fachhändlers Contorion. Auch bei den Privatkunden wird dies deutlich. In Bayern sind die Bestellungen um 74 Prozent gestiegen. 

Fußball in Bayern: Saision der Junioren wird abgebrochen, Juniorinnen fortgesetzt

Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat beschlossen, die laufende und aktuell ausgesetzte Saison 2019/20 bei den Junioren abzubrechen und bei den Juniorinnen ab dem 1. September – wenn durch staatliche Vorgaben möglich – analog des Spielbetriebs bei den Herren und Frauen fortzusetzen.

Tourismus in Bayern: -94,5 Prozent Gäste wegen Corona-Krise

Die Corona-Krise zeigt im Bayerischen Tourismus ihr volles Ausmaß. Die Tourismuszahlen für April sind vernichtend: Minus 94,3 Prozent ankommende Gäste (als im März) und minus 89,8 Prozent Übernachtungen (im Vergleich zu April 2019). 

© Foto Graggo 

Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz begrüßt Grenzöffnung

Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz begrüßt die Grenzöffnungen von Österreich und Tschechien vergangene Woche. Die Corona-bedingten Grenzschließungen haben sich auch auf die ostbayerische Wirtschaft ausgewirkt. Dennoch konnte die Region aus dieser Krise lernen.

Nach Corona-Kontakt: Tafel Regensburg wieder geöffnet

Wegen Kontakten zu Corona-Verdachtsfällen musste die Tafel Regensburg vorübergehend schließen. Seit dieser Woche hat die Einrichtung wieder geöffnet.

© Regental Bahnbetriebs-GmbH

Corona in Bayern: Grenzüberschreitender Zugverkehr startet ab 15. Juni

Ab 15. Juni startet der Grenzüberschreitende Zugverkehr in Bayern wieder. Dann können Sie mit dem Zug beispielsweise wieder nach Tschechien fahren. Durch eine Tarifanpassung wird zudem das Bayern-Ticket ab Mitte Juni günstiger.

Montag, 08. Juni 2020

Freie Wähler fordern in Krisenzeiten mehr Befugnisse für den Landtag

Nach den Erfahrungen in der Corona-Krise wollen die mit der CSU regierenden Freien Wähler dem Landtag die Befugnisse für Krisen-Maßnahmen übertragen, die die Grundrechte einschränken. Als demokratisch legitimiertes Gesetzgebungsorgan müsse das Parlament bei den Entscheidungen beteiligt werden, heißt es im 67-seitigen Positionspapier der FW-Landtagsfraktion, welches der Deutschen Presse-Agentur in München vorliegt.

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Mehr schwere depressive Symptome in der Krise?

Nach den ersten Ergebnissen einer Online-Befragung hat die Belastung mit schweren depressiven Symptomen in der Corona-Krise zugenommen. An der Befragung ist auch die Universität Regensburg beteiligt. Normal wäre bei der sogenannten schweren Depressivität ein Anteil von einem Prozent in der Bevölkerung. In der aktuellen Krise beobachten die Forscher einen Anteil von rund fünf Prozent.

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Keine Infektion im Landkreis Kelheim

Im Landkreis Kelheim gibt es derzeit keine Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Bereits vergangene Woche hatte das Landratsamt gemeldet, dass 416 Menschen nach einer Infektion wieder gesund sind. Nachdem auch heute keine neuen Virusinfektionen hinzugekommen sind, gelten alle Corona-Patienten im Landkreis als genesen. Das Landratsamt betont allerdings, dass es sich dabei aber nur um eine Momentaufnahme handelt. Im Landkreis sind 34 Menschen an einer COVID-19 Erkrankung gestorben.

Sonntag, 07. Juni 2020

Corona in Bayern: Huml setzt sich für Entlastung pflegender Angehöriger ein

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml setzt sich für die Entlastung pflegender Angehöriger ein.

Samstag, 06. Juni 2020

Corona-Reihentestung in Regensburg: 10 von 149 Personen positiv getestet

Bei einer Reihentestung in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Dieselstraße in Regensburg liegen jetzt die Ergebnisse vor. Wie die Regierung der Oberpfalz mitteilt, sind 10 von 149 Getesteten infiziert. 

Corona in Bayern: Sonderzahlung für Reha-Einrichtungen und Privatkliniken

Der Freistaat Bayern hat Corona-Hilfsprogramme für stationäre Einrichtungen gestartet. Reha-Einrichtungen und Privatkliniken bekommen Sonderzahlungen für die Behandlung von Corona-Erkrankten.

Freitag, 05. Juni 2020

Regensburg: Erneut Protestaktion "leere Stühle" am Haidplatz
Regensburg: Theater bestuhlt Thon-Dittmer-Palais für Freilichtsaison

Landkreis Cham: Öffnungstermine der Schwimmbäder in der Corona-Krise

Auch im Landkreis Cham dürfen die Bäder ab 8. Juni wieder öffnen. Hier eine Übersicht der Öffnungstermine der Bäder im Landkreis Cham mit weiteren Hygieneanweisungen. 

Öffnungstermine der Bäder in Ostbayern - eine Übersicht

Ab 8. Juni dürfen die Bäder in Bayern ihre Außenbereiche wieder öffnen. Nicht jedes Bad in Ostbayern macht das aber auch schon gleich am kommenden Montag, bzw. öffnet in absehbarer Zeit noch gar nicht. Wir haben die Öffnungstermine der Außenbereiche für Bäder aus den Regionen Cham, Kelheim und Regensburg für Sie aufgelistet. 

© Rebecca Färber

Landkreis Kelheim: Überprüfung der Corona-Hygienekonzepte im Tourismus

Im Landkreis Kelheim sind die erarbeiteten Corona-Hygienekonzepte bei den touristischen Einrichtungen überprüft worden. Unter anderem ist die Außenanlage des Keldorado einem Corona-Praxis-Check unterzogen worden. 

© DAV Regensburg

Regensburg: DAV Kletterzentrum öffnet Innenbereich ab 8. Juni

Seit Pfingstsamstag können die Regensburger Kletterer wieder in den Außenanlagen des DAV Kletterzentrums in Lappersdorf-Kareth ihren Sport ausüben. Ab dem 08. Juni 2020 werden auch die Innenanlagen wieder geöffnet und damit auch die Boulderbereiche.

Burg Wolfsegg für Besucher wieder geöffnet

Die Burg Wolfsegg hat wieder für Besucher geöffnet. Nach dem Corona-bedingten "Lockdown" haben die Mitglieder des Kuratoriums Burg Wolfsegg e.V. ein Hygienekonzept entwickelt, welches jetzt umgesetzt wird. 

Sankt Englmar: Rodel- und Freizeitparadies am Wochenende geschlossen

Das Rodel- und Freizeitparadies Sankt Englmar bleibt das ganze Wochenende bis einschließlich Montag geschlossen. Grund ist der überdimensionale Besucherandrang am Pfingstmontag gewesen. Die Betreiber müssen ihr Hygiene- und Abstandskonzept überarbeiten.  

Früher als geplant: Tschechien öffnet Grenze für Deutsche ab 12 Uhr

Früher als geplant, wird Tschechien die Grenze für Deutsche bereits heute (05.06.20) schon ab 12 Uhr öffnen. Das hat das tschechische Kabinett am Freitagmorgen beschlossen.

Ältere Meldungen

Wir berichten schon seit geraumer Zeit über das Thema Coronavirus in Ostbayern. Um die Navigation und Geschwindigkeit auf dieser Seite zu verbessern, finden Sie ältere Nachrichten hier:

Videos zum Thema aus Ostbayern: 

 

Weitere Meldungen zum Thema: