Coronavirus: News-Ticker aus Ostbayern

Coronavirus in Bayern: 44.627 Personen sind infiziert

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Bayern ist (wohl aufgrund der verminderten Meldung am Wochenende) gesunken. Nach aktuellen Zahlen von Sonntag sind 44.627 Personen infiziert, das sind 100 mehr als noch am Donnerstag (Vortag: +232). Mit 3 Todesfällen steigt die Gesamtzahl auf 2.167 (Vortag: +30).

Bayern: Ehrenamtliche haben "Corona-Stresstest" bestanden

In der Corona-Krise haben auch viele Ehrenamtliche in Bayern gezeigt, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten. Bayerns Ehrenamtsbeauftragte Eva Gottstein möchte sich bei diesen engagierten BürgerInnen bedanken. 

© Klaus Schiffermüller

Landkreis Kelheim: "Helden des Alltags" - Klaus Schiffermüller

In der Corona-Krise sucht der Landkreis Kelheim „Helden des Alltags“. Einer von ihnen ist Klaus Daffner. Er hat 1.000 medizinische Schutzmasken gespendet.

Kardinal Gerhard Ludwig Müller unterschreibt Corona-Verschwörungstheorie

Der ehemalige Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller beteiligt sich an Corona-Verschwörungstheorien. Zusammen mit weiteren Geistlichen hat er ein Schreiben unterzeichnet, in welchem Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie unterstützt werden. 

Bayern: Zahl der Krankheitstage im März auf Rekordniveau

Im März ist die Anzahl an Fehltagen durch Krankheit in den bayerischen Betrieben deutlich angestiegen. Das liegt vor allem an den Corona-Maßnahmen. Personen, die Erkältungssymptome hatte, sollten nicht zur Arbeit gehen und sind bis zu 14 Tage krankgeschrieben worden. 

Bayern: Vorbildlicher Einsatz der Pflegekräfte im Kampf gegen die Corona-Pandemie

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat anlässlich des „Internationalen Tags der Pflegenden“ am 12. Mai die vorbildliche Leistung der Pflegekräfte im Kampf gegen die Corona-Pandemie hervorgehoben.

COVID19-Forschung in Bayern: Bislang über 350 nichtklinische Forschungsgebiete

In Bayern wird in Bezug auf das Coronavirus viel geforscht. Und das nicht nur im medizinischen Bereich. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten derzeit an über 350 Projekten auf nichtklinischen Forschungsgebieten – von den Sorgen der Bevölkerung bis zum Besucherstrommanagement.

Coronavirus im Landkreis Kelheim: 82 Prozent sind wieder gesund

Mit 391 Personen sind 82 Prozent der Erkrankten im Landkreis Kelheim wieder gesund! Das hat das Landratsamt Sonntag mitgeteilt. 

Samstag, 9. Mai 2020

Demonstrationen zur Corona-Krise in Regensburg

Am Samstagnachmittag hatten sich viele Menschen in der Regensburger Innenstadt versammelt. Fünf Versammlungen im Zeichen der Corona-Krise sind angemeldet gewesen. Am Haidplatz wollten die Teilnehmer „Solidarität mit den Corona-Opfern“ zeigen. Am Alten Rathaus ging es um die Themen Antisemitismus und Verschwörungsideologien in der Corona-Krise.

Corona in Bayern: Krankenhäuser auf dem Weg zum Normalbetrieb

Es ist ein Schritt Richtung Normalität: Krankenhäuser dürfen schrittweise wieder zum Normalbetrieb zurückkehren. Planbare Behandlungen können jetzt wieder durchgeführt oder fortgesetzt werden. Dafür gibt es vom Freistaat einen entwickelten Stufenplan. 

Coronavirus in Bayern: Neuinfektionen gleichbleibend

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Bayern ist gleich geblieben. Am Mittwoch und Donnerstag ist noch ein Anstieg zu verzeichnen gewesen, am Freitag waren die Neuinfektionen wieder gesunken. Nach aktuellen Zahlen von Samstagmorgen sind 44.527 Personen infiziert, das sind 232 mehr als noch am Donnerstag (Vortag: +231). Mit 30 Todesfällen steigt die Gesamtzahl auf 2.164 (Vortag: +63).

Corona in Bayern: Söder kündigt mehr Hilfsprogramme für Kulturbetrieb an

Mehr Kulturschaffende in Bayern sollen in der Corona-Krise finanzielle Hilfe vom Freistaat erhalten. Ministerpräsident Markus Söder hat mehr Hilfsprogramme für den Kulturbetrieb angekündigt. Ein Beschluss könnte schon kommende Woche gefasst werden.

Ab Montag: Eingeschränktes Fußball-Training in Bayern wieder möglich

Ab Montag (11.05.20) ist in Bayern wieder ein Fußball-Training möglich - aber nur eingeschränkt. Das hat der Bayerische Fußball-Verband am Freitagabend bekannt gegeben. 

Corona im Landkreis Kelheim: 358 Personen wieder gesund

Im Landkreis Kelheim sind gut 81 Prozent der mit dem Coronavirus infizierten Personen wieder gesund. Das hat das Landratsamt Kelheim mitgeteilt. 

Großes Interesse am Corona-Pflegebonus in Bayern - Viele Bescheide bereits zugestellt

Der bayerische Corona-Pflegebonus stößt weiter auf großes Interesse. Das Bayerische Landesamt für Pflege hat bereits viele Bescheide zugestellt. Bis zum 31. Mai 2020 können noch Anträge gestellt werden.

Trotz Corona-Pandemie: Rund 300 Personen am Bismarckplatz

Am Freitagabend hatten sich immer mehr Personen am Bismarckplatz in Regensburg aufgehalten. Zur Spitzenzeit waren gut 300 Personen dort. Der Mindestabstand aufgrund der Corona-Pandemie konnte so nicht eingehalten werden. Die Polizei musste die Ansammlung auflösen. 

Freitag, 8. Mai 2020

Corona-Krise in Bayern: Telekommunikationsnetze trotz intensiverer Nutzung stabil

Home-Office, digitaler Unterricht etc. Die Corona-Krise fordert auch das Telekommunikationsnetz in Bayern. Gerade in einer solchen Situation ist es wichtig, ein stabiles Netz zu haben. Und das ist in Bayern sehr stabil.

Bei Bestattungen bis zu 50 Trauergäste zugelassen

Eine wichtige und für hinterbliebene Angehörige tröstliche Nachricht hat Landrat Franz Löffler: Ab sofort können wieder bis zu 50 Trauergäste an der Beisetzungsfeier auf dem Friedhof teilnehmen. Die bisherige Begrenzung auf den engsten Familienkreis (bis zu 15 Personen) entfällt ab sofort.

Mitteilung Landkreis Cham

 

Krankenhäuser fürchten Besucheransturm

Die bayerischen Krankenhäuser fürchten nach wochenlanger Sperrung für Besucher einen Ansturm mit langen Warteschlangen an diesem Wochenende. Deswegen veröffentlichte die Krankenhausgesellschaft am Freitag vorsorglich einen Appell an die Bürger, sich vorher genau über die weiter geltenden Beschränkungen zu informieren. «Wir haben den Eindruck, dass die zahlreichen Vorgaben, die in einer Infektionsschutzverordnung vorgeschrieben sind, in der Bevölkerung nicht ausreichend bekannt sind», sagte Siegfried Hasenbein, der Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft.

dpa

© Symbolbild / Quelle: Unsplash @mdominguezfoto

Aktuelle Zahlen aus Ostbayern

  • Im Landkreis Cham gibt es keine Neuinfektionen, die Zahl der Infizierten bleibt bei 411 (Vortag: +2). Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 20.
  • Im Landkreis Kelheim ist keine weitere Person gemeldet worden.  Die Zahl der Infizierten bleibt bei 434, die Todesfälle bei 33.
  • Im Landkreis Regensburg sind keine positiv getesteten Menschen gemeldet worden, damit bleibt die Gesamtzahl bei 432 und 13 Toten.
  • In der  Stadt Regensburg gibt es 6 Neuinfektionen, die Zahl der Infizierten steigt damit auf 468 (Vortag: +7). Die Gesamtzahl der Todesfälle bleibt bei 7.
© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Landkreis Cham: Bus- und Bahnverkehr ab Montag - Angebot wird verstärkt

Der Landkreis Cham informiert über das Bus- und Bahnangebot ab Montag (11.5.). Das Zugangebot im Landkreis soll nochmals verstärkt und teilweise auch auf den Nebenstrecken wieder hochgefahren werden. Bei bestimmten Zugverbindungen werden jedoch auch in der nächsten Zeit noch Busse eingesetzt. So gilt beispielsweise auf der Nebenstrecke nach Waldmünchen der Schienenersatzfahrplan.

Historisches Museum öffnet ab Dienstag wieder

Ab 11. Mai dürfen in der Region zahlreiche Einrichtungen wieder öffnen. So wird auch das Historische Museum in Regensburg seine Tore wieder für Besucher öffnen, allerdings erst am 12. Mai. Beim Museumsbesuch müssen jedoch die Bestimmungen zum Infektionsschutz eingehalten werden. Auch der Lesesaal im Stadtarchiv wird wieder geöffnet - ab 18. Mai. Eine Nutzung des Archivs ist nur mit Voranmeldung möglich.

 

Regensburg: Sportanlagen öffnen wieder

Ab Montag (11.5.) ist in Bayern die öffentliche Ausübung bestimmter Sportarten wieder erlaubt. Es handelt sich um die sogenannten Einzelsportarten, also Sportarten wie Tennis, Leichtathletik, Reiten oder Golf. Auch in Regensburg öffnen deshalb die Sportanlagen wieder - mit strengen Hygieneauflagen. Die Stadt weist darauf hin, dass die Ausübung von Mannschaftssport wie Fußball oder von Kontaktsportarten wie Judo weiterhin verboten ist.

 

Regensburg: Büchereien öffnen wieder

Ab Mittwoch, 13. Mai 2020, können Medien in der Stadtbücherei am Haidplatz und den Stadtteilbüchereien Nord, Süd, Burgweinting und Candis unter strengen Hygieneauflagen und bestimmten Öffnungszeiten wieder abgeholt und zurückgegeben werden.

Die Stadtteilbücherei Ost bleibt vorerst geschlossen.

Regensburg: Nachbarschaftshilfe gegen Corona

Der Freistaat Bayern unterstützt im Rahmen des Projekts „Unser Soziales Bayern“ alle kreisfreien Städte und Landkreise mit jeweils 60 000 Euro bei der Koordinierung von ehrenamtlichem Engagement in der Corona-Krise. Die Stadt Regensburg hat sich entschieden, einen Großteil der Gelder an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Initiativen, die in der Corona-Krise ehrenamtliche Unterstützung koordinieren und leisten, weiterzugeben.

Informationen zu Anträgen finden Sie hier.

 

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Kelheim: Neue Besuchsregeln in der Goldberg-Klinik

Die Goldberg-Klinik kann ab Samstag (9.5.) wieder für Besucher geöffnet werden - allerdings gibt es Regeln, die jeder Besucher einhalten muss. So darf vor einem Besuch für 14 Tage kein Husten, Schnupfen oder Fieber aufgetreten sein. Besuche bei Patienten sind nur von 15 bis 17 Uhr möglich und sollten nur 15 Minuten dauern. Pro Patient ist auch nur ein Besucher pro Tag erlaubt.

Alle geltenden Regeln finden Sie hier.

 

Regensburg: Studie zur Dunkelziffer

Der Landkreis Tirschenreuth ist von der Ausbreitung des Coronavirus besonders stark betroffen. Nun wollen die Universitätskliniken Regensburg und Erlangen in einer gemeinsamen Studie die Dunkelziffer der SARS-CoV-2-Infektionen bestimmen. Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) stellt das Projekt zusammen mit den beteiligten Forschern am Freitag (12.30 Uhr) an der Uniklinik in Regensburg vor.

dpa

 

Besuch in Alten- oder Pflegeheim: Auf Infektionsschutz achten!

Ab Samstag (9.5.) sind wieder Besuche in Alten- und Pflegeheimen möglich. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, bei solchen Besuchen auf den Infektionsschutz zu achten.

 Huml betonte am Freitag in München:

Es ist wichtig, dass sich insbesondere Familienmitglieder nun wieder sehen können und am Muttertag weniger einsam sind. Denn die Gefahr einer sozialen Isolation darf nicht unterschätzt werden.

Zahlen aus dem Landkreis Kelheim

Das Landratsamt des Landkreises Kelheim informiert über die aktuelle Lage zum Coronavirus. Laut Gesundheitsamt Kelheim sind insgesamt 441 Fälle registriert und 33 Menschen sind an den Folgen einer Viruserkrankung gestorben. Allerdings ist ein Großteil der seit Beginn der Krise erkrankten Menschen bereits wieder gesund. 

Bayerische Künstler-Förderung: Online-Formular soll nächste Woche starten

Bayerns Künstlern ist in der Corona-Krise finanzielle Unterstützung zugesagt worden. Einen Antrag konnte aber bislang noch kein Betroffener stellen. Das Formular soll nächste Woche online gehen. 

Bayern: 4,7 Milliarden Euro Corona-Steuererleichterungen bewilligt

In der Corona-Krise können Steuererleichterungen beantragt werden. Das betrifft vor allem die Einkommenssteuer- und die Körperschaftsteuervorauszahlungen. Mehr als 210.000 Anträge in Bayern sind bewilligt worden. 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Regensburg: RVV Busbetrieb wird ab 11. Mai weiter normalisiert

Die Corona-Lockerungen betreffen auch den Busverkehr. Ab kommenden Montag (11. Mai) fahren einige Linien des RVV in Regensburg wieder nach dem regulären Fahrplan. Das betrifft vor allem die Buslinien in der Innenstadt.  

© Jonas Fritsch

Donnerstag, 7. Mai 2020

Regensburg: Krankenhaus Barmherzige Brüder passt Besucherregelungen an

Auch Im Krankenhaus Barmherzige Brüder in Regensburg gelten ab Samstag (09.05.) gelockerte Besucherregelungen während der Corona-Pandemie. Patientinnen und Patienten sollen in dieser schwierigen Zeit möglichst sicher Besuch empfangen können. 

© Jakob Schötz

Regensburg: Live-Streaming aus dem Regensburger Dom beendet - ab sofort wieder öffentliche Messen

In den vergangenen Wochen haben wir bei uns im Programm und auf der Homepage und Facebook die Gottesdienste aus dem Regensburger Dom übertragen. Durch die Corona-Krise waren diese Messen für die Öffentlichkeit verboten worden. Jetzt können wieder öffentliche Messen gefeiert werden, deshalb wird es ab sofort keine Liveübertragung mehr geben. 

Corona in Bayern: Zahl der Neuinfektionen weiter steigend

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist weiter steigend. Nach aktuellen Zahlen von Donnerstagmorgen sind 44.064 Personen infiziert, das sind 257 mehr als noch am Dienstag (Vortag: +211). Mit 28 Todesfällen steigt die Gesamtzahl auf 2.071.

Ab Freitag: Treffen zweier Haushalte in Bayern erlaubt

Die Corona-Lockerungen gehen weiter: Ab Freitag (08.05.2020) dürfen sich zwei Haushalte wieder treffen. Damit stehen einem Ausflug mit einer befreundeten Familie oder Grillen mit dem Nachbarn – juristisch – nichts mehr im Wege. 

Cham: Landratsamt öffnet wieder ab Montag

Das Landratsamt Cham und seine Dienststellen sind ab Montag wieder für den allgemeinen Besucherverkehr geöffnet. Aufgrund der Infektionsschutzbestimmungen bittet die Behörde jedoch um Beachtung der auch aus anderen Bereichen bekannten Abstands- und Hygieneregeln. So gilt beim Betreten der Dienstgebäude für alle Besucherinnen und Besucher Maskenpflicht. Es kann auch nur eine begrenzte Anzahl von Personen in den Gebäuden zugelassen werden. Daher sollten Besuche - außer in dringenden Fällen - erst nach Terminvereinbarung mit den zuständigen Sachbearbeitern erfolgen.

Mitteilung Landkreis Cham

Landkreis Kelheim: 81 Prozent sind wieder gesund

Das Landratsamt des Landkreises Kelheim veröffentlicht einen Bericht zur aktuellen Lage zum Coronavirus im Landkreis. Insgesamt sind im Landkreis seit Beginn der Krise 439 positive Fälle registriert worden. 33 Personen sind leider gestorben. Allerdings weis der Landkreis auch darauf hin, dass seit Bekanntwerden des ersten Falls bereits 357 Personen wieder gesund geworden sind, das sind 81 Prozent der bislang Infizierten.

 

© pixabay.com/Hermann Lizenz: CC0 Public Domain

Gerichte fahren Betrieb langsam wieder hoch

In den vergangenen Wochen haben aufgrund der Corona-Pandemie nur dringende Verhandlungen stattfinden können. Jetzt soll es an Bayerns Gerichten langsam wieder in Richtung Normalbetrieb gehen. Es sei nun die richtige Zeit, den Justizbetrieb schrittweise zu erweitern, sagte Bayerns Justizminister Georg Eisenreich. Im Gericht kann eine Maskenpflicht angeordnet werden. Richter können bei Bedarf auch Trennscheiben aufstellen lassen. In Regensburg ist das zum Beispiel schon geschehen.

 

Planschen in der Corona-Zeit: DLRG warnt vor ungesicherten Pools im Garten

Die Sonne scheint, die Temperaturen werden wärmer. Durch die Corona-Krise haben die Schwimmbäder in Bayern aber momentan geschlossen. Deshalb kaufen sich viele Leute einen Pool für den eigenen Garten. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) wart jetzt vor solchen ungesicherten "Kinderfallen" im Garten. 

Schule in Bayern: PIRATEN-Partei kritisiert Vorgehen des Kultusministeriums

Die PIRATEN-Partei Bayern kritisiert das aktuelle Vorgehen des bayerischen Kultusministeriums beim Schulbeginn der Q11 ab nächster Woche. In einem Schreiben an die Gymnasien seien keine konkreten Informationen genannt, wie das weitere Schuljahr aussehen soll - vor allem in Bezug auf Leistungserhebungen.  

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof bestätigt Maskenpflicht

Die Maskenpflicht im Einzelhandel und in öffentlichen Verkehrsmitteln in Bayern bleibt in Kraft. Das hat der Bayerische Gerichtshof heute beschlossen. 

Der zuständige Senat sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Schutz des Lebens und der körperlichen Unversehrtheit größeres Gewicht habe als die zeitlich befristete und nur die Lebensbereiche des Einkaufens und des Personennahverkehrs betreffende Einschränkung der Freiheitsgrundrechte durch die Maskenpflicht.

Wegen Corona-Lockdown in Bayern: Einbruch der Gäste- und Übernachtungszahlen im März

Die Zahlen für März bei den Gäste- und Übernachtungszahlen zeigen das Ausmaß des Corona-Lockdowns in Bayern: 61,5 Prozent Rückgang bei den Gästezahlen im Vergleich zu Februar und 53,4 Prozent Rückgang bei den Übernachtungen. Von diesem massiven Einbruch waren alle Regierungsbezirke gleichermaßen betroffen. 

Söder zu Geisterspielen: «Die Liga steht schwer unter Bewährung»

Die DFL-Regeln müssen bei Geisterspielen strikt eingehalten werden. Das hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder angemahnt. Die Fortsetzung der Saison in der 1. und 2. Fußball-Bundesliga sei laut Söder vertretbar. "Ein bisschen Bauchgrummeln" habe aber jeder dabei.

 

Söder: Wirtschaftsprobleme wegen Corona sind weltweites Thema

Trotz Lockerungen in der Corona-Krise macht CSU-Chef Markus Söder der Wirtschaft wenig Hoffnung auf eine rasche Verbesserung der Lage. «Wir haben jetzt die medizinische Herausforderung, aber die wirtschaftliche wird genauso lang bleiben», sagte er am Donnerstag dem Radiosender Bayern 1.

dpa

© Caritas-Krankenhaus St. Josef

Regensburg: Caritas-Krankenhaus St. Josef lockert zurückhaltend

Ab Samstag (9.5.) sind im Krankenhaus St. Josef wieder Besuche von einer festen Kontaktperson erlaubt. Allerdings gelten Regeln: Zunächst sind die Besuche nur zwischen 10 und 15 Uhr und für maximal 15 Minuten erlaubt - und Voraussetzung sind strikte Hygienemaßnahmen. Wenn ein Besucher das Haus betritt, gibt es einen kurzen Gesundheitscheck. Menschen mit Symptomen wie Husten oder sogar Fieber werden nicht als Besucher zugelassen. Zudem kann jeder Patient nur eine feste Kontaktperson benennen - möglichst einen Verwandten.

 

Corona-Schnelltests verzögern sich

Bisher dauern Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus mindestens mehrere Stunden. Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hatte neue Schnelltests angekündigt, mit denen eine Diagnose innerhalb weitaus kürzerer Zeit möglich sein soll. Allerdings ist jetzt klar geworden, dass die Tests aufgrund von internationalen Lieferengpässen erst einige Wochen später als geplant kommen können. Der sogenannte "Ultraschnelltest" befinde sich aber schon im Endstadium der Entwicklung.

 

Landkreis Regensburg: Jugendsozialarbeit in Corona-Zeiten

Der Landkreis Regensburg informiert über die Arbeit der Jugendsozialarbeiterinnen und Jugendsozialarbeiter des Landratsamtes in Corona-Zeiten. Die zentrale Botschaft: Auch in diesen Zeiten sind die Mitarbeiter weiterhin für die Schulfamilie da.

 

 

© Daniel Ruff

Verspätungen bei Corona-Soforthilfen

Die im Freistaat versprochenen Corona-Soforthilfen stellen die Behörden offenbar vor große Herausforderungen. Nach aktuellen Angaben des Wirtschaftsministeriums sind 225 000 Anträge bereits bearbeitet und 1,3 Milliarden Euro ausgezahlt worden. Doch sind insgesamt gut 430 000 Anträge gestellt worden, davon viele mutmaßlich doppelt - das erste Mal in Papierform und ein zweites Mal elektronisch. 

 

Mittwoch, 6. Mai 2020

Söder: Obergrenze für Infektionen wichtigster Punkt

Nach der mehrstündigen Konferenz von Bund und Ländern hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder eine bestimmte Regelung herausgestellt: Die sogenannte "Notbremse" - das bedeutet, dass in Landkreisen oder Städten mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche wieder entsprechende Beschränkungen gelten können. Das sei eine Notfallpolice, die allen aufzeige, wann wieder eingeschritten werden müsse.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Weitere Lockerungen auch in Bayern in Sicht

Nach einem gemeinsamen Beschluss von Bund und Ländern ist auch in Bayern eine weitere Lockerung der coronabedingten Kontaktbeschränkungen in Sicht. Dem Beschluss zufolge, der auch von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) unterstützt wurde, sollen sich im öffentlichen Raum künftig auch mehrere Angehörige von zwei Haushalten treffen dürfen. Söder sagte nach der Videoschalte in Berlin, das könne man so machen, das sei ja «der Lebensrealität entsprechend». Er ließ aber zunächst noch offen, wann die Staatsregierung die Regelung für Bayern übernehmen wird.

dpa

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Grüne fordern wegen Corona überarbeitete Konzepte für die Schule

Eine stabile digitale Infrastruktur für das Lernen zu Hause, Unterstützung für benachteiligte Schüler auch in Zeiten von Corona und genügend Schutz für Lehrer und Schüler - das fordern die Landtags-Grünen in insgesamt acht Anträgen. Die Corona-Krise zeige "wie durch ein Brennglas, wo es überall in der Bildungspolitik in Bayern hakt", sagte die Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze am Mittwoch.

Uniklinikum Regensburg: Besucherregelungen ab 9. Mai angepasst

 
Zum 9. Mai ändern sich in Bayern die Besuchsregelungen in Krankenhäusern und Kliniken. Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) hat seine Regelungen für den Besucht stationärer Patienten angepasst. 
© UKR / Klaus Völcker

Fahnenstickerei Kössinger näht Gesichtsmasken für den Landkreis Kelheim

Die Firma Kössinger in Schierling näht und bestickt eigentlich Fahnen. In der Corona-Krise wollen Sie aber helfen und haben für den Landkreis Kelheim Mund-Nase-Masken genäht. Der Stoff für die Masken wurde vom Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zur Verfügung gestellt und von den Näherinnen der Fahnenstickerei Kössinger weiterverarbeitet.

© Marcus Dörner

Regensburg: Abfall weiterhin trennen

Die Stadt Regensburg teilt mit, dass bei der Müllentsorgung bislang infektionsbedingte Personalengpässe verhindert werden konnten. Allerdings sei es im Interesse der Allgemeinheit sehr wichtig, dass Bürgerinnen und Bürger bestimmte Hinweise und Regeln beachten. So solle man weiterhin seinen Müll trennen, um eine Überlastung der Müllabfuhr zu verhindern. Wichtig sei es auch z.B. Kartons zusammenzufalten, damit Papiertonnen nicht überquellen.

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Herrmann: Keine Fan-Randale vor Stadien

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hält es für unwahrscheinlich, dass im Zuge der Corona-Lockerungen Fans vor leeren Stadien randalieren werden. Er glaube, dass die allermeisten Fans in der jetzigen Situation schon froh wären, wenn es wenigstens ein Fußballspiel im Fernsehen gäbe und nicht nur die Wiederholung von vor fünf Jahren, sagte Herrmann am Mittwoch in München.

 

Landkreis Cham: 377 Menschen sind nach einer Erkrankung wieder gesund!

Drei neue Corona-Fälle sind im Landkreis Cham innerhalb der letzten 24 Stunden bestätigt worden, die Zahl der positiv auf den Corona-Virus Getesteten liegt jetzt bei 414. Die Zahl der nach Genesung aus der Quarantäne entlassenen bestätigten Fälle erhöht sich um einen auf 377.

In den Sana-Kliniken des Landkreises Cham werden wie am Vortag fünf bestätigte Covid-19-Fälle stationär behandelt, davon wird einer intensivmedizinisch versorgt. Es gab keinen Todesfall.

Mitteilung Landkreis Cham

Landkreis Kelheim: 81 Prozent der Corona-Infizierten wieder gesund

Das Landratsamt Kelheim hat aktuelle Zahlen zum Coronavirus im Landkreis veröffentlicht. Die gute Nachricht: 81 Prozent der Infizierten sind bereits wieder gesund!

Corona in Bayern: Zahl der Neuinfektionen steigt wieder an

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt wieder an. Nach aktuellen Zahlen von Mittwochmorgen sind 43.807 Personen infiziert, das sind 211 mehr als noch am Dienstag (Vortag: +189). Mit 69 Todesfällen steigt die Gesamtzahl auf 2.043.

Wegen Corona-Pandemie: BMW will Stellen streichen

Der Autobauer BMW hat im ersten Quartal spürbar unter den Folgen der Corona-Pandemie gelitten und will die Investitionen deutlich zurückfahren. Dazu werden auch Stellen abgebaut, indem frei werdende Stellen nicht mehr nachbesetzt werden. Über ein Drittel der in Deutschland beschäftigten Mitarbeiter sind seit April in Kurzarbeit. 

Sonderregelung für Lehramtsstudierende

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo hat heute eine neue Sonderregelung für Lehramtsstudierende angekündigt. Damit sollen die Sorgen angehender Lehrerinnen und Lehrer vor Nachteilen bei Lehramtsprüfungen in Corona-Zeiten berücksichtigt werden. Die erste Staatsprüfung zum Prüfungstermin Frühjahr 2020 soll jetzt als Freiversuch gelten - also wird es eine zusätzliche Möglichkeit geben, die Prüfung zu wiederholen.

Erst vor wenigen Tagen hatte es einen offenen Brief der Lehramtsstudenten zum Thema Staatsexamen gegeben.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Aiwanger zu Auto-Kaufprämien: "Entscheidung muss schnellstmöglich fallen"

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger fordert eine rasche Entscheidung der Bundesregierung zur Einführung von Auto-Kaufprämien in Deutschland. Aiwanger: "Die Entscheidung muss schnellstmöglich fallen, in meinen Augen bis Mitte Mai, nicht irgendwann im Juni. Sonst führt ein taktisches Abwarten von potentiellen Käufern sogar noch zu einem weiteren Rückgang der aktuellen Verkaufszahlen.“

dpa

 

© pixabay.com/Hermann Lizenz: CC0 Public Domain

Gerichte setzen auf Video-Verhandlung

In der Krise setzen Gerichte in Deutschland immer mehr auf Verhandlungen per Webcam. Am Landgericht München I gab es bereits einen erfolgreichen Test. Laut Justitzminister Georg Eisenreich soll das Ziel eine flächendeckende Ausstattung sein.

In Regensburg ist der Prozess gegen Joachim Wolbergs in dieser Woche jedoch ganz normal im Saal fortgesetzt worden. Es gibt mittlerweile Termine für die Plädoyers.

 

Bund und Länder beraten Lockerungsschritte in Corona-Krise

Heute wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder erneut über mögliche Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Deutschland sprechen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte bereits gestern Lockerungen für Bayern bekannt gegeben.

Dienstag, 5. Mai 2020

Corona-Lockerungen in Bayern: Pressekonferenz in voller Länge
Corona-Lockerungen: Restaurants und Hotels dürfen in Mai wieder öffnen

Bayern: Zahl der Corona-Neuinfektion in der Oberpfalz und Niederbayern gestiegen

In der Oberpfalz und Niederbayern ist die Zahl der Corona-Neuinfektion weiter gestiegen. In der Oberpfalz haben sich diese sogar vervierfacht. In Bayern sind aktuell 43.596 Personen infiziert, das sind 189 mehr, als noch am Montag. 

Corona-Krise: Offener Brief der LehramtsstudentInnen zum Staatsexamen

Die Corona-Krise stellt auch die die LehramtsstudentInnen in Bayern vor eine große Herausforderung. Denn genau in dieser Zeit müssten sie eigentlich ihr Staatsexamen ablegen.

Doch abgesagte Termine, geschlossene Bibliotheken, fehlende Kinderbetreuung etc. erschweren die aktuelle Lage.

Auch viele private Probleme kommen in dieser Zeit hinzu.

Rund 1.400 ExamenskandidatInnen aus ganz Bayern haben sich deshalb zusammengeschlossen und einen offenen Brief verfasst. Diesen haben bereits über 600 Studierende unterschrieben. Viele von ihnen haben auch ihre persönliche Situation dargelegt. 

Sibler zur Museumsöffnung am 11. Mai: „Ein Stück mehr kulturelles Leben im Freistaat möglich“

Bayerns Kulutsminister Bernd Sibler freut sich über die heute beschlossenen Museumsöffnungen ab dem 11. Mai. Er ist sich sicher, dass Bayerns Museen und Austellungshäuser für eine Öffnung für den Besucherverkehr gut vorbereitet sind. 

Bayern lockert Corona-Beschränkungen deutlich

Seit mehreren Wochen ist das Leben in Bayern wegen des Coronavirus weitgehend lahmgelegt. Nach den ersten Lockerungen folgen jetzt weitere. Ministerpräsident Markus Söder hat diese heute in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Weil die Infektionszahlen sinken, sieht jetzt auch ein Exit-Fahrplan für den Freistaat mehr Freiheiten vor.

 

Bayern beschließt weitreichende Corona-Lockerungen

Ab morgen wird die Ausgangsbeschränkung in eine Kontakbeschränkung umgewandelt. Ab diesen Mittwoch ist es erlaubt, eine Person außerhalb des eigenen Hausstands und auch enge Familienangehörige zu treffen oder auch zu besuchen. Das Abstandsgebot von 1,5 Meter bleibt weiterhin bestehen. Alle weiteren Neuerungen gibt es hier zusammengefasst.

Corona in Bayern: Theater erarbeiten Konzept für Öffnung

In Regensburg haben sich die Intendanten mehrerer bayerischer Theater getroffen, um ein Konzept in der Corona-Krise zu erarbeiten. Eine Öffnung in nächster Zeit ist schwierig. 

Kreise: Kabinett will langfristigen Exit-Fahrplan beschließen

Das bayerische Kabinett will heute einen umfassenden Fahrplan für Lockerungen beschließen. Dazu soll es ein langfristiges Konzept geben, heißt es aus Regierungskreisen. Es werde einen Fahrplan für nahezu alle Bereiche geben, von Schule und Kitas über Gastronomie und Hotels bis hin zu Pflegeheimen. Zudem muss das Kabinett entscheiden, ob die Ausgangsbeschränkungen Bestand haben oder nun gelockert werden. Welche Maßnahmen wann gelockert werden, wollen Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und mehrere Minister am Mittag bekanntgeben.

"Gastfreundschaft hilf Regensburg" verlängert bis 9. Mai

Die ehrenamtlichen HelferInnen von "Gasfreundschaft hilft Regensburg" verlängern ihr Angebot bis 9. Mai. Danach ist aber nicht Schluss, sondern sie werden den Strohhalm unterstützen und sogar selbst einen Verein gründen. 

Oberpfalz: 143 Mio. Euro Corona-Soforthilfe ausgezahlt - Warnung vor gefälschten Emails

Über 143 Millionen Euro Corona-Soforthilfe wurden bislang in der Oberpfalz ausgezahlt. Die Regierung der Oberpfalz warnt in diesem Zusammenhang auch von gefälschten Emails, die momentan im Umlauf sind. 

Tschechien: Grenzöffnung erst Mitte Juni

In den vergangenen Tagen hatte die tschechische Regierung bekannt gegeben, dass die Grenzen spätestens im Juli wieder geöffnet werden können. Jetzt wurde beschlossen: Tschechien lässt seine Grenzen bis mindestens 13. Juni geschlossen. 

Pressekonferenz zur aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie in Bayern

Ab 12 Uhr zeigen wir Ihnen live die Pressekonferenz mit Minitsterpräsident Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Kultusminister Michael Piazolo und Sozialministerin Carolina Trautner. Weitere Informationen finden Sie in unserem Liveticker. 

4. Mai 2020

Corona-Krise in Bayern: LfA-Schnellkredite starten am 5. Mai

Ab morgen, 5. Mai 2020, können bayerische Kleinunternehmen einen LfA-Schnellkredit bei ihrer Bank beantragen. Mit einem solchen Kredit sollen sie die Corona-Krise besser überstehen können. 

Corona in Ostbayern: Tourismus-Lockdown kostet 550.000 Euro pro Stunde!

Seit mehreren Wochen steht die Tourismusbranche in Bayern still. Nichts geht mehr. Der Tourismusverband Ostbayern e.V. fordert dringend einen klaren Öffnungsplan für die Tourismusbranche. Denn der Lockdown kostet in Ostbayern 550.000 Euro pro Stunde. 

Gerichtsurteil um Ladenöffnung im Donau-Einkaufszentrum: Verwaltungsgerichtshof kippt Urteil

Vergangene Woche hatte das Verwaltungsgericht Regensburg mit einem Eilbeschluss beschlossen, dass ein Geschäft für Herrenbekleidung im Regensburger Donau-Einkaufszentrum wieder öffnen darf.  In nächster Instanz hat jetzt der Verwaltungsgerichtshof diese Erlaubnis gekippt. 

Bayern: Zahl der Neuinfektionen sinkt

Bayern ist ein Brennpunkt was das Corona-Virus in Deutschland betrifft. Im Freistaat gibt es die meisten Infizierten. Der Trend ist aber positiv: Die Zahl der Neuinfektionen sinkt. 

Noch im Mai: Corona-Antikörpertests für Deutschland

Das Pharmaunternehmen Roche will noch im Mai drei Millionen Tests auf Antikörper gegen das Coronavirus in Deutschland ausliefern. Diese Tests sollen neue Erkenntnisse zu Immunität und Ausbruch des Virus liefern.

 

Sparkasse Regensburg: Fast alle Filialen wieder geöffnet

Durch die Corona-Krise sind in den letzten Wochen auch die Filialen der Sparkasse für den Publikumsverkehr geschlossen gewesen. Ab dem morgigen Dienstag (05.05.2020) öffnen aber fast alle Filialen im Raum Regensburg wieder. 

Corona in Tschechien: Grenzöffnung spätestens im Juli?

Wird Tschechien seine Grenzen im Juli wieder öffnen? Laut der tschechischen Regierung könnte dies der Fall sein, wenn sich die aktuelle Situation nicht verschlechtert. Bei einer deutlich positiven Entwicklung in den kommenden Wochen könnten die Grenzen dann sogar früher wieder öffnen.

Bayern: Moscheen öffnen frühestens am Samstag

Unter bestimmten Auflagen dürfen ab heute in Bayern wieder Gottesdienste gehalten werden. Bei den Moscheen sieht es aber anders aus. Diese werden frühestens ab 9. Mai wieder öffnen, das haben die islamischen Religionsgemeinschaften mitgeteilt. Ein Grund ist unter anderem die Minimierung des Ansteckungsrisikos.

© Theresa Daffner

Landkreis Kelheim: "Helden des Alltags" - Emilia Daffner

In der Corona-Krise sucht der Landkreis Kelheim "Helden des Alltags". Einer von ihnen ist die das Mädchen Emilia Daffner. Sie näht Schutzmasken. 

© Landratsamt Kelheim

Coronavirus: Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis Kelheim

Die Zahl der bereits genesenen Personen im Landkreis Kelheim steigt weiter. Mit den aktuellen Zahlen von Sonntagmorgen sind bereits 80 Prozent der Inifizierten wieder gesund

Corona in Bayern: Aiwanger fordert Auto-Kaufprämie für Neu- und Gebrauchtwagen

Wenn es nach Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger geht, dann sollen Autokäufer in der Corona-Krise eine Prämie erhalten. Diese soll bei einem Neuwagen mindestens 4.000 Euro betragen. 

4. Mai 2020

 

Ältere Meldungen

Wir berichten schon seit geraumer Zeit über das Thema Coronavirus in Ostbayern. Um die Navigation und Geschwindigkeit auf dieser Seite zu verbessern, finden Sie ältere Nachrichten hier:

Neueste Artikel zum Thema

Neueste Videos