Coronavirus: Neuinfektionen in Bayern sinken weiter

Die Zahl der Neuinfektionen in Bayern mit dem Coronavirus sinkt weiter. Inzwischen sind 41.415 Menschen mit dem Coronavirus infiziert (+120), 1.636 sind bislang daran gestorben (+23).

Die sinkende Zahl der Neuinfektionen nach dem Wochenende ist nicht unüblich, da es in diesem Zeitraum verminderte Meldungen von Gesundheitsämtern gibt. Ob dieser Rückgang sich fortsetzen wird, bleibt abzuwarten.

In der Oberpfalz ist die Zahl der Fälle leicht gesunken; es gibt seit gestern 10 Fälle mehr (Vortag: 12), die Gesamtzahl der Infizierten steigt damit auf 4.601 (Vortag: 4.586). 240 Todesfälle sind derzeit bekannt (+3; Vortag +7).

In Niederbayern gibt es deutlich weniger Neuinfektionen, insgesamt sind 4.190 Infizierte gemeldet (+10; Vortag: +34). 206 Menschen sind an dem Virus gestorben (+1).

 

Zahlen aus Ostbayern:

Im Landkreis Cham ist kein Neuinfizierter gemeldet worden (Vortag: +1), die Gesamtzahl beträgt 385. Die Zahl der Todesfälle bleibt bei 14.

Im Landkreis Kelheim gibt es 1 Neuinfektion und 426 Infizierte (Vortag: +1), die Zahl der Todesfälle bleibt bei 31.

Im Landkreis Regensburg hat sich nichts verändert. Bislang sind 400 infiziert; neue Todesfälle gibt es nicht (7).

In der Stadt Regensburg hat sich die Zahl der positiv getesteten Personen nicht verändert und bleibt bei 419. Es gibt keinen neuen Todesfall (4).

 

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/karte_coronavirus/index.htm