Coronavirus im Landkreis Kelheim: Zwei neue Fälle, 91 Prozent wieder gesund

Das Landratsamt des Landkreises Kelheim berichtet über die aktuelle Lage im Bezug auf das Virus. So seien laut Gesundheitsamt Kelheim insgesamt bislang 456 positive Fälle aufgetreten, das sind zwei neue Fälle im Vergleich zum Vortag. 34 Personen sind bislang im Landkreis im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

 

Die weitere Nachricht des Landkreises

Die gute Nachricht des Tages: 417 Personen (keine Veränderung zum Vortag) wurden seit Bekanntwerden des ersten Falls im Landkreis Kelheim am 09.03.2020 aus der häuslichen Quarantäne entlassen und gelten damit als genesen. D. h. ca. 91 % der bisher Infizierten sind bereits wieder gesund!

Nach den derzeit gültigen Vorgaben werden alle stationären Patienten der Goldberg-Klinik Kelheim GmbH vor oder bei Klinikaufnahme auf das Virus SarsCov2 getestet. Bestehen Covid-19 verdächtige Symptome, so erfolgt die Behandlung auf einer speziellen Isolierstation zumindest so lange, bis das Test Ergebnis vorliegt.

In der Ilmtalklinik GmbH, Krankenhaus Mainburg werden alle stationär geplanten Patienten vor ihrer Aufnahme auf das Virus SarsCov2 getestet. Zudem werden alle stationär aufgenommenen Patienten einer Gesundheitskontrolle unterzogen und bei Vorliegen von verdächtigen Symptomen getestet und auf einer speziellen Isolierstation behandelt, bis ein negativer Test vorliegt.

Das Landratsamt Kelheim weist darauf hin, dass es laut Gesundheitsamt aktuell keine bedeutsame Häufung von Fallzahlen im Landkreis Kelheim gibt d. h. die Anzahl der Infizierten ist in keiner der Gemeinden im Landkreis Kelheim signifikant anders.

Weitere durch die Bayerische Staatsregierung beschlossene Erleichterungen (Kabinettssitzung v. 23.06.2020)

Die von der bayerischen Staatsregierung beschlossenen Maßnahmen (Regelbetrieb an Schulen unter Hygieneauflagen / Zusätzliche Betreuung und Förderung für Schüler/-innen in den Sommerferien und im Herbst 2020 / Digitalisierung an Schulen wird weiter ausgebaut / Mehr Besuche in Altenheimen, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäusern möglich / Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner durch individuelle Schutzkonzepte / Hygienekonzept für Messe- und Kongressbetrieb beschlossen / Messen und Kongresse sollen bis September starten / Bayern sorgt für zusätzlichen Vorrat an Impfstoff für die Grippesaison im Herbst) sind auf der Homepage der Bayerischen Staatsregierung unter https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-23-juni-2020/?seite=1617 zu finden.

Bürgertelefon und neue zentrale Emailadresse für Fragen rund um Corona ab 08.06.2020

Das Landratsamt Kelheim weist darauf hin, dass seit Montag, den 08.06.2020 eine neue, zentrale Emailadresse rund um das Thema „Corona“ eingerichtet ist. Die Funktionsemailadresse lautet:

Corona@landkreis-kelheim.de. Bitte richten Sie alle Fragen rund um das Thema „Corona“ an diese Emailadresse.

cid:image001.png@01D63A7B.90E65190

Auch gibt das Landratsamt Kelheim bekannt, dass weiterhin das Bürgertelefon des Landratsamtes von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 09441 207 3112 besetzt ist.

Des Weiteren weist das Landratsamt darauf hin, dass die Bayerische Staatsregierung eine Corona-Hotline eingerichtet hat. Die Telefonnummer 089-122 220 ist täglich, auch an den Wochenenden, von 8 bis 18 Uhr erreichbar.