Coronavirus: Erster bestätigter Fall in Straubing

Dem Gesundheitsamt Straubing wurde heute Nachmittag ein positiver Nachweis einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) in Straubing gemeldet, die betroffene Person ist somit an COVID-19 erkrankt.

Erkrankungsdatum war der 06.03.2020, eine Infektiosität könnte somit ab 04.03.2020 bestanden haben. Vorangegangen war ein Spanienurlaub als vermutliche Infektionsquelle.

Symptome bei der Person sind Husten, Muskelschmerzen und Temperaturerhöhung. Heute ist das Befinden bereits gebessert. Die erkrankte Person wird für 14 Tage in häuslicher Quarantäne unter Überwachung des Gesundheitsamtes bleiben.

Die erkrankte Person ist Lehrkraft an der Berufsschule 3 in Straubing.

Für die Lehrer der Schule findet aktuell eine Lehrerkonferenz statt. Betroffene Schüler werden im Verlauf des morgigen Tages informiert.

Die Schule steht in engem Kontakt zum Gesundheitsamt.

Grundsätzlich müssen sich Personen, die einen engeren Kontakt zur erkrankten Person hatten, für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Personen, die einen nicht so engen Kontakt hatten, sollen in den nächsten 14 Tagen Kontakte zu anderen Menschen möglichst reduzieren.

Der Lebenspartner der erkrankten Person ist seit 07.03.2020 ebenfalls mit leichten Symptomen erkrankt, ein Testergebnis auf Coronaviren steht noch aus. Er wird ebenfalls 14 Tage in häuslicher Quarantäne unter Überwachung des Gesundheitsamtes bleiben. Relevante Kontakte zu anderen Personen sind beim Lebenspartner sehr begrenzt. Kontaktpersonen werden informiert.

Pressemitteilung Stadt Straubing