Coronavirus: Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis Straubing-Bogen

Der Landkreis Straubing-Bogen informiert über aktuelle Zahlen in der Corona-Krise. Mittlerweile befinden sich in den Krankenhäusern im Landkreis 17 Patienten in Behandlung. Es hat darüber hinaus einen ersten Todesfall im Zusammenhang mit der Erkrankung gegeben.

 

Die Mitteilung des Landkreises Straubing-Bogen

In den vergangenen 24 Stunden gab es im Landkreis neun (Vortag: zwei) neue Infizierungen mit dem neuartigen Corona-Virus. Insgesamt gibt es damit im Landkreis seit Ausbruch der Pandemie 92 Infizierte (Stand 30.03., 17:45 Uhr).

Auch hier wieder der Hinweis: Dies ist der Gesamtstand an Infizierten seit dem Beginn, nicht der aktuelle Stand an momentan Infizierten. Derzeit genesen auch im Landkreis wieder Personen. Eine genaue Datenerhebung darüber ist vom Robert-Koch-Institut aber nicht vorgesehen. Es ist lediglich so, dass Personen, die keine schweren Symptome hatten und nicht in ein Krankenhaus eingewiesen wurden, nach spätestens 14 Tagen wieder als genesen gelten. Dies gilt aktuell auch quasi täglich für Personen aus dem Landkreis, so dass der Stand an insgesamt positiv getesteten Personen höher ist, als der aktuelle Stand an Erkrankten. Natürlich immer vorbehaltlich der Dunkelziffer an nicht erkannten oder noch nicht getesteten Fällen.

In den Landkreis-Krankenhäusern befinden sich derzeit 17 Covid-19-Patienten in stationärer Behandlung (Stand 30.03., 9 Uhr).

Enge Kontaktpersonen (KP I nach RKI) gibt es in Stadt und Landkreis zusammen mittlerweile insgesamt 741. Auch dies ist eine Gesamtzahl seit Ausbruch der Pandemie. Auch hier sieht das System keine Herausrechnung weggefallener Kontaktpersonen vor. Aber auch der aktuelle Stand bei den Kontaktpersonen liegt bei über 700.

Im Landkreis gibt es zudem den ersten Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung. Heute wurde der Tod eines 80-Jährigen gemeldet, der im Krankenhaus verstarb und vorher zu Hause gelebt hat.

Mitteilung Landkreis Straubing-Bogen