Coronavirus: Aktuelle Meldungen aus Ostbayern

Söder zur Corona-Krise: "Wir sind noch lang nicht über den Berg"

Wie wird es nach dem 19. April weiter gehen? Am Mittwoch werden sich Bund und Länder über ein abgestimmtes Konzept beraten. "Maß und Mitte sind gefragt. Wir sind noch lang nicht über den Berg.", so Ministerpräsident Markus Söder auf Twitter.

Wiedereröffnung von Schulen: BvLB fordert klare Mindeststandards

 In der Corona-Krise sollen in den kommenden Wochen die Schulen in Bayern schrittweise wieder geöffnet werden. Die Leopoldina hat einen Fahrplan für ein "sicheres Hochfahren" skizziert, der Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e.V. (BvLB) begrüßt die Empfehlung der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

© Alfred Nawrath

Landkreis Kelheim: Landrat Martin Neumeyer als Schirmherr für Spendenaktion

In der Corona-Krise halten die Menschen im Landkreis Kelheim zusammen. Eine Tankstelle hat jetzt eine Spendenaktion ins Leben gerufen - Landrat Martin Neumeyer ist Schirmherr. 

Bischof Voderholzer für Lockerung der Ausgangsbeschränkung für Gottesdienste

Bischof Rudolf Voderholzer ist für eine Lockerung der Ausgangsbeschränkung, damit die Gläubigen wieder zu den Gottesdiensten in die Kirche kommen können. 

Betrüger in Corona-Zeiten: Virus in E-Mail-Anhängen

Die derzeitige Corona-Situation nutzen auch Betrüger aus. Über Viren in E-Mail-Anhängen wollen sie an Daten oder das Vermögen anderer gelangen. Die Oberpfälzer Polizei möchte die Bürgerinnen und Bürger auf Betrugsmaschen aufmerksam machen und Tipps zum eigenen Verhalten geben.

Bilanz zum Osterwochenende: Polizei Oberpfalz ist zufrieden

Die Polizei hat in der Oberpfalz mit einem erhöhten Anzeigenaufkommen gerechnet, ist aber positiv überrascht worden. Die Mehrheit hat sich an die geltenden Ausgangsbeschränkungen gehalten. Nur 55 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung sind zur Anzeige gebracht worden. 

Corona in Bayern: Drei Abiturtermine für 2020?

Wenn es nach der FDP im Landtag geht, dann wird es dieses Jahr drei alternative Prüfungstermine für Abiturienten in Bayern geben. Auch sollen die Klassenzimmer umgebaut werden, damit der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Corona-Exit: Freie Wähler fordern Test für alle im Freistaat

Die Freien Wähler in Bayern haben ein Strategiepapier zum Corona-Exit erarbeitet. Darin fordern sie unter anderem einen flächendeckenden Corona-Test für alle Menschen im Freistaat.

Corona in Bayern: Zahl der Neuinfektionen leicht gestiegen

Die Zahl der Neuinfektionen in Bayern ist wieder leicht angestiegen. Von Montag auf Dienstag sind 584 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Am Sonntag sind es noch 1.009 gewesen. Die Zahl der Infizierten steigt auf 33.913 Bayernweit sind bereits 891 Personen am Virus gestorben (+57)

Mehr als 200 Mio. Euro Schaden: Hilfsangebot für bayerische Sportvereine erneuert

Schäden von mehr als 200 Millionen Euro. Das ist das erste Fazit der bayerischen Sportvereine in der Corona-Krise. In einem Online-Meldesystem konnten die rund 12.000 Sportvereine in Bayern ihre Schäden durch das Coronavirus und dessen Auswirkungen melden. Der Freistaat Bayern hat deshalb sein Hilfsangebot erneuert.

© Katrin Trattner

Helden des Alltags im Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim zeichnet Menschen aus, die sich in der Corona-Krise besonders engagieren. Alle Helden des Alltags werden nach der Krise ins Landratsamt zu einer Feier eingeladen. Das Riedenburger Brauhaus Michael Krieger GmbH & Co KG hat Anfang April für alle Mitarbeiter der Goldberg-Klinik Kelheim Getränke geliefert.

Im März ist bereits die Schwögler – Restaurant + Catering GmbH aus Bad Abbach in der Kategorie „Helden des Alltags“ vorgestellt worden.

 

Polizei in Niederbayern zieht nach Osterwochenende Bilanz

Die überwiegende Mehrheit der Menschen in der Oberpfalz und in Niederbayern hat sich auch am Osterwochenende an die Ausgangsbeschränkungen gehalten. In Niederbayern hat die Polizei rund 4.500 Mal kontrolliert und es gab 600 Anzeigen im Zusammenhang mit der Allgemeinverfügung. Allerdings war zum Beispiel im Straßenverkehr deutlich zu spüren, dass sich die Menschen an die Allgemeinverfügung halten. So hat die Polizei in Niederbayern statt 500 Unfällen im Jahr 2019 heuer nur knapp unter 200 gezählt.

 

BRK sucht Hilfe-Empfänger

Das Bayerische Rote Kreuz hat viele engagierte Helfer. Doch der Kreisverband Regensburg sucht jetzt speziell nach Hilfe-Empfängern. Wenn Sie nicht selbst einkaufen können und Hilfe brauchen, oder jemanden kennen der selbst Hilfe benötigt, dann wenden Sie sich an das BRK Regensburg.

Bayern: Rund 200 Soldaten im Corona-Einsatz

Zur Bekämpfung des Coronavirus sind in Bayern derzeit rund 200 Soldaten der Bundeswehr im Einsatz. Etwas mehr als 100 von ihnen seien im Rahmen von Hilfeleistungen beispielsweise in Pflege- und Altenheimen eingesetzt, sagte Sprecher Carsten Spiering vom Landeskommando in Bayern mit Sitz in München. Weitere 100 aktive Soldaten und Reservisten beraten demnach zivile Behörden und Stellen. Dazu zählten beispielsweise Krisenstäbe in Städten und Landkreisen. Zusätzliche knapp 100 Soldaten stünden für den Einsatz bereit.

dpa

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Aktueller Stand im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 359 positive Fälle. Bislang sind 21 Personen verstorben (Stand: 14.04.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Die gute Nachricht des Tages: 224 Personen sind inzwischen wieder genesen. D. h. gut 62 % der bisher Infizierten sind bereits wieder gesund!

Mitteilung Landratsamt Kelheim

Landkreis Cham: Reparatur Café abgesagt

Auf Grund der „Corona-Pandemie“ und den derzeit geltenden vorläufigen Ausgangsbeschränkungen wird das für den 25. April 2020 geplante Reparatur Café „gradscht und gricht“ des Treffpunkt Ehrenamt abgesagt.

Wir hoffen, dass das für den 18. Juli 2020 geplante Reparatur Cafè „gradscht & gricht“ wieder stattfinden kann.

Mitteilung Landkreis Cham

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Studierende fordern "Kann-Semester"

Aufgrund der Corona-Krise soll das anstehende Sommersemester als "Kann-Semester" gewertet werden, zumindest nach den Forderungen von Studentenvertretungen. In einer Petition fordern sie unter anderem die Verschiebung von Fristen.

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Krise: Rohstoffe werden billiger - Versorgung bereitet Sorgen

Die Corona-Krise macht Rohstoffe in Bayern deutlich billiger, doch die Versorgung bereitet der Wirtschaft große Sorgen. Der am Dienstag veröffentlichte Rohstoffpreisindex der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) fiel im ersten Quartal 2020 auf 93,4 Punkte. Das ist ein Absturz um mehr als 20 Zähler im Vergleich zum Vorquartal. Besonders zum Quartalsende sei der Index «spürbar» eingebrochen, hieß es.

dpa

 

Oberpfalz: Erste Bilanz nach Wochenende positiv

Nach dem Osterwochenende zieht die Polizei für die Oberpfalz eine weitgehend positive Bilanz. Der überwiegende Teil der Bevölkerung habe sich weiterhin an die Regeln gehalten. Es sei zu keinen Steigerungen bei den Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen gekommen.

Polizeivizepräsident Thomas Schöniger hatte vor dem Wochenende an die Bevölkerung appelliert - jetzt schreibt er, man habe sogar weniger Verstöße als am vorherigen Wochenende zu verzeichnen gehabt.

In Niederbayern soll es am Dienstag (14.4.) eine Wochenend-Bilanz geben.

 

 

Regierung vorsichtig optimistisch

Die Regierung im Freistaat sieht im Kampf gegen das Coronavirus etwas Grund zur Hoffnung. Laut Gesundheitsministerin Melanie Huml dürfe man zwar noch keine Entwarnung geben, aber man habe Grund zu vorsichtigem Optimismus. Die Zahl der Infizierten im Freistaat ist zuletzt langsamer angestiegen.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

78.000 Kontrollen in Bayern am Wochenende

Am Osterwochenende hat die Polizei im Freistaat rund 78.000 Kontrollen wegen der geltenden Ausgangsbeschränkungen durchgeführt. Dabei waren auch die Schließung von Gastronomie und Einzelhandel im Fokus. Obwohl es rund 10.000 Verstöße zu vermelden gab, bescheinigte Innenminister Joachim Herrmann der Bevölkerung insgesamt ein sehr vorbildliches Verhalten.

 

Aktuelle Lage zum Coronavirus im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 355 positive Fälle. Bislang sind 19 Personen verstorben (Stand: 13.04.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Mitteilung Landkreis Kelheim

 

Schierling: Bräustüberl-Fest muss abgesagt werden

Das für das Wochendende 9./10. Mai 2020 auf dem Schierlinger Rathausplatz geplante 1. Schierlinger Bräustüberl-Fest muss aufgrund der noch nicht abzusehenden Gesamtsituation abgesagt werden.

Die Gesundheit von Gästen, Künstlern und Mitarbeitern steht als höchstes zu schützendes Gut an erster Stelle aller Überlegungen. Der Veranstalter, die Spezial-Brauerei Schierling, arbeitet an der Suche nach einem möglichen Ersatztermin.

Mitteilung Spezial-Brauerei Schierling GmbH

 

Umfrage: Jeder Zweite für Tracking-App

Mehr als jeder Zweite in Bayern würde sich eine sogenannte Tracking App zum schnelleren Eindämmen der Coronavirus-Epidemie installieren. Wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für BR24 ergab, würden 55,4 Prozent der Befragten in Bayern eine App zur Nachverfolgung von möglichen Kontaktpersonen Corona-Infzierter freiwillig nutzen. 36,4 Prozent gaben an, sie nicht oder eher nicht freiwillig zu installieren. Damit liegt Bayern etwa im Bundesschnitt.

dpa

Mehrere Verstöße am Sonntag in Mainburg

Die Polizei in Mainburg berichtet von mehreren Fällen, in denen die Beamten am Sonntag (12.4.) ein Bußgeldverfahren im Zusammenhang mit den aktuell bestehenden Ausgangsbeschränkungen einleiten mussten. Insgesamt hat die Polizei am Sonntag in Mainburg neun Personen angetroffen, die ohne triftigen Grund die Wohnung verlassen hatten. Gegen sie wird jetzt ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

 

Coronavirus: Vier Neuinfizierte im Landkreis Straubing-Bogen

In den vergangenen 24 Stunden gab es im Landkreis Straubing-Bogen vier (Vortag: ebenfalls vier) neue Infizierungen mit dem neuartigen Corona-Virus. Insgesamt gibt es damit im Landkreis seit Ausbruch der Pandemie 265 Infizierte.

Corona in Bayern: Zahl der Neuinfektionen leicht gestiegen

Die Zahl der Neuinfektionen in Bayern ist wieder leicht angestiegen. Von Samstag auf Sonntag sind 1.009 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Am Vortag sind es noch 911 gewesen. Die Zahl der Infizierten steigt auf 32.782. Bayernweit sind bereits 803 Personen am Virus gestorben (+43)

Genauere Zahlen aus Ostbayern finden Sie hier: https://www.tvaktuell.com/corona-in-bayern-zahl-der-neuinfektionen-leicht-gestiegen-348929/

Studie: Coronavirus könnte auch das Nervensystem schädigen

Erste Analysen bei der Erkrankung mit dem Corona-Virus haben gezeigt, dass auch der Geruchs- und Geschmackssinn betroffen sein kann. Für einen Infektiologen der Uniklinik Regensburg sei dies ein Hinweis darauf, dass das Gehirn beteiligt ist. Eine mögliche Folge könnte plötzlicher Atemstillstand sein. 

Corona-Krise: Bayerische Museen legen Sammlungen an

Die Corona-Pandemie ist eine nie vorher dagewesene Situation, deshalb ist sie schon jetzt Zeitgeschichte. Bayerische Museen legen erste zeitgeschichtliche Sammlungen der Corona-Krise an. 

 

Aktuelle Lage zum Coronavirus im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 351 positive Fälle. Bislang sind 19 Personen verstorben (Stand: 12.04.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Die gute Nachricht des Tages: 205 Personen sind inzwischen wieder genesen. Das heißt, gut 58 % der bisher Infizierten sind bereits wieder gesund!

Corona-Pandemie in Bayern: Rund 2.500 Freiwillige aus dem Pflegepool Bayern stehen bereit

Bayern wappnet sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aus einem Pflegepool stehen jetzt rund 2.500 Freiwillige bereit, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bei Personalengpässen eingesetzt werden können. 

Mainburg: Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung

Die Polizei Mainburg hat verstärkt Kontrollen bezüglich der Ausgangsbeschränkung durch die Corona-Pandemie durchgeführt. Dabei treffen sie immer wieder auf Personen, die ohne triftigen Grund die Wohnung oder das Haus verlassen haben. 

 

Sonntag, 12. April 2020

Corona in Bayern: Zahl der Neuinfektionen deutlich gesunken

Die Zahl der Neuinfektionen in Bayern ist deutlich gesunken. Von Freitag auf Samstag sind 911 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Am Vortag sind es noch 1.600 gewesen. Die Zahl der Infizierten steigt auf 31.773. Bayernweit sind bereits 760 Personen am Virus gestorben (+39)

Hier weitere Zahlen für Ostbayern: https://www.tvaktuell.com/corona-in-bayern-zahl-der-neuinfektionen-deutlich-gesunken-348880/

 

Corona-Krise: Bayerns Kommunen vor großen Herausforderungen

Die Corona-Krise stellt auch Bayerns Kommunen vor große Herausforderungen. Durch die Ausgangsbeschränkungen fallen viele Einkünfte weg, der größte Einbruch wird aber bei der Gewerbesteuer zu erwarten sein.

© pixelio.de / Friedel Frentrop

50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald: Viele Veranstaltungen abgesagt

Die Corona-Krise trifft auch den Nationalpark Bayerischer Wald. Dieser hätte heuer sein 50-jähriges Bestehen groß gefeiert. Viele Veranstaltungen sind jetzt abgesagt worden.

„Wir bedauern diese Schritte sehr – aber aufgrund der aktuellen Lage, in der sich der Coronavirus immer noch ausbreitet, können wir nicht anders handeln“, erklärt Dr. Franz Leibl, Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald

Corona-Krise: Welle der Solidarität in Bayern

Die Menschen in Bayern halten im Kampf gegen die Corona-Pandemie zusammen. Die Kampagne #bayerngemeinsam läuft erfolgreich. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml dankt für die Welle der Solidarität.

Mainburg: Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung

Am Freitag haben mehrere Personen in Mainburg gegen die Ausgangsbeschränkung in Bezug auf die Corona-Pandemie verstoßen. Die Polizei ist vielen Hinweisen nachgegangen.

Start der "Corona-Hotline" in Bayern

Seit heute gibt es die "Corona-Hotline" in Bayern. Diese bietet Bürgerinnen und Bürgern schnelle und hilfreiche Antworten. Es soll zugleich auch eine einheitliche Anlaufstelle für alle Fragen zum Corona-Geschehen sein. 

Corona-Krise: Erste Erntehelfer aus Osteuropa in Bayern gelandet

Landwirte in Bayern benötigen dringend Saisonhelfer, durch die Corona-Krise fehlen diese aber. Mit einem Sonderflug aus Bukarest sind jetzt erste Erntehelfer am Flughafen Nürnberg eingetroffen

Samstag, 11. April 2020

Forsa-Umfrage zur Corona-Krise: Meiste Führungserfahrung und Durchsetzungskraft für Merkel und Söder

Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL und ntv sprechen knapp drei Viertel der Deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Markus Söder die meiste Führungserfahrung und Durchsetzungskraft in der Corona-Krise zu. 

 

THW Bayern: 8 Millionen Schutzmasken in der Verteilung

Der heutige Karfreitag ist für viele Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks in Bayern kein Feiertag. Sie sind im Einsatz - denn sie müssen acht Millionen Schutzmasken aus China an die Kreisverwaltungsbehörden verteilen.

© THW/ Andreas Frank

Corona-Exit: Söder warnt vor riskanten Alleingängen und Ungeduld

Auch wenn der Höhepunkt der Corona-Krise noch immer nicht erreicht ist, laufen die Debatten um das Ende der strengen Auflagen auf Hochtouren. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder setzt auf den defensiven Kurs. Nach den Osterferien sollen weitere Entscheidungen bekannt gegeben werden. Keine Lockerungen erwartet Söder vorerst für Gastronomie, Schulen, Veranstaltungen, Alten- und Pflegeheime. 

Corona-Krise: Polizei Niederbayern informiert vor Osterwochenende

Die Niederbayerische Polizei hofft auf ruhige Osterfeiertage mit wenigen Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkung. Diese gilt nun seit drei Wochen, weshalb die Polizei davon ausgeht, dass anfängliche Unsicherheiten über die Auslegung der Vorschriften mittlerweile überwiegend ausgeräumt wurden. 

Straubing: Streit um Abstandsregelung eskaliert - Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung

Am Donnerstag sind im Bereich Stadt Straubing und Landkreis Straubing-Bogen einige Personen angezeigt worden, die gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen haben. In Straubing ist am Donnerstagabend ein Streit um die Abstandsregelung eskaliert

© StMWi

Wirtschaftsminister Aiwanger trifft chinesischen Generalkonsul

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat mit dem chinesischen Generalkonsul Zhang Yue in einem gemeinsamen Gespräch über die Handelsbeziehungen zwischen dem Freistaat und China gesprochen. Aiwanger ist sich sicher, dass die Bayerische Wirtschaft ohne China keine Fahrt aufnehmen kann. 

Mit Zhang Yue hat Hubert Aiwanger unter anderem auch über die Beschaffung von Schutzausrüstung aus China gesprochen.

Kreisklinik Wörth an der Donau: Bundesmaßnahmen für Krankenhäuser wirken

Bundestagsabgeordneter Peter Aumer informierte sich in der Kreisklinik in Wörth an der Donau über die aktuellen Corona-Maßnahmen, denn gerade jetzt werden vor allem die Krankenhäuser extrem gefordert. 

„Mir war es wichtig, mich über die Krankenhaussituation in meinem Wahlkreis zu informieren und Nachbesserungswünsche bei Schutzausrüstung, Finanzhilfen oder Bürokratieentlastung für Krankenhäuser mitzunehmen“ so Peter Aumer.

Neues Onlineportal zur Hilfe bei häuslicher Gewalt

Die aktuelle Corona-Krise belastet viele Menschen, körperlich und seelisch. Öfter als sonst kann es in Familien und Beziehungen zu Streit kommen – und manchmal auch zu Gewalt. Deshalb gibt es jetzt ein neues Onlineportal zu Hilfsangeboten bei häuslicher Gewalt. Unter www.bayern-gegen-gewalt.de finden von häuslicher und / oder sexualisierter Gewalt betroffene Erwachsene, Kinder und Jugendliche wichtige Informationen und Ansprechpartner.

 

Freitag, 10. April 2020

Landkreis Kelheim: Appell an die Bevölkerung

Auch der Landkreis Kelheim richtet vor den Osterfeiertagen einen dringenden Appell an die Bevölkerung. 

Sie dürfen ihre Wohnung bzw. Unterkunft u. a. nur zum Spazierengehen, Sport treiben bzw. zum Arztbesuch verlassen. Falls Sie Ihre Wohnung bzw. Ihre Unterkunft verlassen, dürfen Sie nur alleine oder mit Ihren Familienangehörigen spazieren gehen oder Sport treiben. Dabei sind die Abstandsregelungen zu einer dritten Person von mindestens 1,5 Meter strikt einzuhalten.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Tschechien: Neue Regeln für Berufspendler

Die Regierung der Oberpfalz informiert über ab 14.4. geltende neue Regeln zum Grenzübertritt für Berufspendler aus Tschechien. Es gibt außerdem einen dringenden Aufruf an Oberpfälzer Arbeitgeber, ein benötigtes Formular an die Botschaft zu senden.

 

Einsatz gegen Coronavirus: Sibler dankt Studierenden

Wissenschaftsminister Bernd Sibler dankt angehenden Medizinerinnen und Medizinern, Molekularmedizinerinnen und ‑medizinern sowie künftigen Biochemikerinnen und Biochemikern für ihren Einsatz: „Jede helfende Hand von Studentinnen und Studenten wird gebraucht, um das Klinikpersonal in vielen Bereichen zu unterstützen und zu entlasten“

Pressemitteilung

© UKR

Lupburg und Parsberg: Kostenlose wiederverwendbare Masken

Die Lupburger FIT AG will in der Corona-Krise die Bürgerinnen und Bürger aus Lupburg und Parsberg kostenlos mit neu entwickelten Filterträgern ausstatten. Das besondere daran: Sie sind eine hygienische und wiederverwendbare Alternative für nicht-medizinische Masken. 

 

© FIT AG/Lisa Kirk

Zahl der Neuinfektionen geht leicht zurück

Die Zahl der Neuinfektionen in Bayern ist leicht zurück gegangen. Von Mittwoch auf Donnerstag sind 1.209 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Am Vortag sind es noch 1.486 gewesen. Die Zahl der Infizierten steigt auf 29.262. Bayernweit sind bereits 653 Personen am Virus gestorben.

 

© Matthias Witzmann, Goldberg-Klinik

Kelheim: Waschbare Kittel für Goldberg-Klinik übergeben

Im Landkreis Kelheim sind 134 waschbare Kittel an die Geschäftsführung der Goldberg-Klinik übergeben worden. 20 ehrenamtliche Näherinnen haben mitgewirkt, die ehemalige Schneiderei Müller in Pullach hat zusätzlich unterstützt.

Mein herzlicher Dank an alle, die bei dem Projekt mitgewirkt haben. Ihr ehrenamtliches Engagement ist es, das eine funktionierende Zivilgesellschaft auszeichnet und stark macht. Durch Solidarität und ‚Zamhalten‘ werden wir diese schwierige Zeit meistern!

Landrat Martin Neumeyer

 

BFV: Keine Geisterspiele im Amateurfußball

Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband sind sich bei Thema Geisterspiele einig. Solche Partien unter Ausschluss der Zuschauer soll es im Freistaat nicht geben.

Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern. Das ist auch jetzt nochmals deutlich geworden und bestärkt uns in unserem Vorgehen, Profis und Amateure in dieser Hinsicht gänzlich differenziert zu betrachten.

BFV-Präsident Rainer Koch.

Abensberg / Neustadt: Tafel bleibt geschlossen

Die Abensberger Tafel informiert über die aktuelle Situation: Vorerst muss die Tafel geschlossen bleiben. Allerdings wird es für die Kundinnen und Kunden der Tafel eine Gutscheinaktion geben. Lebensmittelgutscheine sollen am 17. und 30. April und am 15. Mai ausgegeben werden. Natürlich sollen dabei die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Der Verein Abensberger Tafel e.V. betreibt normalerweise zwei Ausgabestellen, eine in Abensberg und die zweite Stelle in Neustadt an der Donau.

 

Gottesdienste mit Besuchern bleiben verboten

Nachdem ein Münchner Anwalt einen Eilantrag gestellt hatte, ist dieser vor Gericht aber abgeblitzt: Gottesdienste mit Besuchern bleiben in der Corona-Krise verboten. Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof heute bestätigt.

 

Freistaat hält an Soforthilfen fest

Nachdem es in Nordrhein-Westfalen einen Stopp der Auszahlungen von Corona-Soforthilfen gegeben hat, hält der Freistaat Bayern an den Soforthilfen fest. In NRW hatten Betreiber von Fake-Seiten mit gefälschten Antragsformularen Daten abgefischt.

 

Immer mehr Unternehmen in Bayern melden Kurzarbeit an

Mittlerweile (Stichtag 6.4.) haben im Freistaat rund 108.000 Betriebe Kurzarbeit angemeldet. Wie viele Arbeitnehmer am Ende tatsächlich von Kurzarbeit betroffen sein werden, ist aber noch nicht klar. Der Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Ralf Holtzwart geht davon aus, dass die Zahl deutlich über dem Niveau der Finanzkrise von 2009 liegen wird. Damals waren es in Bayern rund 300.000 betroffene Arbeitnehmer, die in Kurzarbeit gehen mussten.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay
© UKR/Johannes Beutler

Universitätsklinikum: Ostergrüße der Mitarbeiterkinder

Als Patient im Krankenhaus fällt es mit Ausgangsbeschränkungen und Besuchersperre natürlich besonders schwer, die Osterfeiertage alleine zu verbringen. Deshalb haben sich Kinder von Mitarbeitern des Universitätsklinikums Regensburg etwas einfallen lassen: Sie haben besondere Ostergrüße erstellt.

 

Aktuelle Lage im Landkreis Kelheim

Der Landkreis Kelheim berichtet von der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus. So gibt es (Stand 9.4.) im Landkreis aktuell 317 positiv getestet Fälle. Bislang seien laut Robert-Koch-Institut 16 Personen gestorben. Allerdings hat das Landratsamt auch eine gute Nachricht, denn 166 Personen sind bislang nach einer Infektion im Landkreis Kelheim wieder gesund geworden! Das bedeutet, mehr als die Hälfte der bislang infizierten Menschen ist wieder gesund.

 

Verstärkte Kontrollen an Ostern

Das Polizeipräsidium Oberpfalz kündigt an, über die Osterfeiertage verstärkt Kontrollen zur Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen durchzuführen. Polizeivizepräsident Schöniger richtet einen Appell an die Bürgerinnen und Bürger im Regierungsbezirk: Man soll zu Hause bleiben, auch der Besuch bei Verwandten ist nicht einfach so erlaubt. Nur wenn man z.B. mit Einkäufen helfen muss, darf man auch zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören.

 

Aktuelle Zahlen aus dem Landkreis Cham

Zum Stand 8. April 2020, 14 Uhr, waren im Landkreis Cham 321 Menschen positiv auf den Corona-Virus getestet. 18 bestätigte Covid-19-Fälle werden in den Sana-Kliniken des Landkreises Cham ärztlich behandelt, davon werden drei intensivmedizinisch versorgt.

Insgesamt sind jetzt 7 Landkreisbürger an oder mit der Diagnose Covid-19 verstorben, zuletzt eine 91-jährige Frau und ein 77-jähriger Mann. 107 Menschen konnten nach der Genesung aus der Quarantäne entlassen werden.

 

Corona-Krise: Umfragehoch für Markus Söder

Top-Zustimmung für den Corona-Krisenmanager: 94 Prozent der Menschen im Freistaat sind einer Umfrage zufolge mit der Arbeit von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zufrieden oder gar sehr zufrieden. Auch seine Partei erlebt im «Bayerntrend extra» ein Hoch.

dpa

Mehrmals gegen Beschränkungen verstoßen - Mann landet im Gefängnis

Eine kuriose Nachricht hat uns nicht aus Ostbayern, sondern aus Aschaffenburg erreicht. Dort hat ein Mann bereits mehrmals gegen die im Freistaat geltenden Ausgangsbeschränkungen verstoßen. Jetzt ist er erneut erwischt worden- und wird jetzt bis zum bislang geplanten Ende der Maßnahmen am 19. April im Gefängnis sitzen müssen. Ob sich sein Aufenthalt bei einer möglichen Verlängerung der Beschränkungen auch verlängert?

 

Theater Regensburg stellt Spielplan auf YouTube vor

Das Theater Regensburg unter Leitung von Intendant Jans Neundorff von Enzbergstellt den Spielplan für die kommende Saison vor. Allerdings nicht "einfach" nur in Form eines gedruckten Plans, oder etwa einer Pressekonferenz. In diesem Jahr sei man durch die Corona-Pandemie mit einer Situation konfrontiert, die niemand aus den Reihen des Theaters bisher so erlebt habe.  Deshalb hat das Theater Regensburg diesmal, um die Premieren und Konzerte aus fünf Spalten zu präsentieren ein Youtube-Video produziert.

Radfahren in Zeiten von Corona

Das Radfahren ist in Zeiten von Corona eine infektionsarme Art der Mobilität. Trotz des schönen Frühlingswetters sollte aber dennoch auf größere Ausflüge verzichtet werden. Trotz der Corona-Krise haben Fahrradwerkstätten weiterhin geöffnet.

 

© Asklepios Klinikum Bad Abbach

Bad Abbach: Steigende Nachfrage bei Video-Sprechstunde

 
In Zeiten der Corona-Krise ist die Video-Sprechstunde beim Arzt eine gute Alternative zum herkömmlichen Arztbesuch. Durch den virutellen Kontakt müssen die Betroffenen nicht aus dem Haus gehen. An der Asklepios-Klinik Bad Abbach nutzen immer mehr Patienten diese Möglichkeit. 

Polizei: Weitere Kontrollen und Anzeigen in der Oberpfalz

Im Zeitraum von Dienstag, 7. April 2020, 06.00 Uhr, bis Mittwoch, 8. April 2020, 06.00 Uhr, fanden über 1000 Kontrollen in der gesamten Oberpfalz statt. Gegen 98 Betroffene wurden Anzeigenverfahren eingeleitet. 

Polizeipräsidium Oberpfalz

OTH Regensburg: Gesichtsschutz aus dem 3D-Drucker

Nachdem wir vergangene Woche bereits von einem Projekt im Landkreis Kelheim berichten konnten, bei dem Gesichtsabdeckungen mit Hilfe von 3D-Druckern erzeugt werden, weißt die OTH Regensburg auf ein ähnliches Projekt hin. 

Am TC Parsberg-Lupburg wird medizinisches Personal mit Schutzausrüstung aus dem 3D-Drucker unterstützt.

 

© OTH Regensburg / Dennis Meisner

Kaniber zu Spargelernte: „Wer kann, soll anpacken“

Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat zur Solidarität mit den Landwirten aufgerufen. Jetzt sei es wichtig die Bauern zu unterstützen - und heimische Produkte zu kaufen. Auch auf den Felder brauchen die Landwirte Hilfe. Die Ministerin hat Studierende, Kurzarbeiter und auch Rentner aufgerufen, einzuspringen. So sollen Ernteausfälle verhindert werden.

 

OTH Regensburg: Forschung zu Beatmung von COVID-19 Patienten

An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg gibt es derzeit eine Versuchsreihe, mit der Forscher Handlungsempfehlungen für medizinisches Personal erarbeiten wollen. Es geht um die Beatmung von Patienten - und wie sich Pfleger*innen und anderes Personal dabei bestmöglich selbst vor Ansteckung schützen kann.

 

© OTH Regensburg / Hilde Wagner

Ferienprogramm im Landkreis Kelheim - Sommerferien

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und angesichts der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus wurden alle Angebote im Rahmen der Ferienpassaktion des Kreisjugendamtes Kelheim in den Pfingstferien abgesagt.

Aber die Sommerferien werden bestimmt schon sehnlichst erwartet. Damit in der schönsten Zeit des Jahres keine Langeweile aufkommt, hat das Kreisjugendamt Kelheim wieder ein buntes Ferienprogramm für die Sommerferien zusammengestellt. Welche Ausflüge im Einzelnen angeboten werden, wird rechtzeitig über die Presse mitgeteilt. Die Anmeldung beginnt am Montag, 15. Juni 2020. Ebenso können die Ferienpässe ab Montag, 15. Juni 2020 erworben werden, die mit Vergünstigungen verbunden sind.

Auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-kelheim.de/ferienpass finden sich alle Informationen über den Ferienpass und die Tagesfahrten. Weitere Informationen sind unter 09441/207-5370 bei Frau Kandlbinder erhältlich.

Mitteilung Landkreis Kelheim

 

Hacker und Betrüger auch in Corona-Zeiten erfinderisch

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnt in einer aktuellen Mitteilung vor den Machenschaften von Betrügern im Netz. Auch im Zusammenhang mit der aktuellen Krise nutzen Betrüger jede Gelegenheit, um an Ihre Daten zu kommen. So rät die Polizei zu sicheren Passwörtern, die sich nicht so einfach durch die "Brute Force" Methode überlisten lassen.

 

Landkreis Regensburg: Vortrag wegen Corona-Pandemie verschoben

Der Vortrag „Autofahren nach Hirntumor, Schlaganfall und anderen Erkrankungen des Zentralnervensystems“, der für den 24. April 2020 geplant war, wird aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Vortrag ist Teil der neuen Veranstaltungsreihe „Mehr Wissen macht stark“ der Fachstelle Senioren & Inklusion am Landratsamt Regensburg und richtet sich an Menschen mit neurologischer oder onkologischer Erkrankung und deren Angehörigen. Wenn Veranstaltungen wieder möglich sind, wird über den Ersatztermin rechtzeitig informiert.

Pressemitteilung Landkreis Regensburg

 

Stadtwerke Kelheim und Kreissparkasse: Atemschutzmasken für Goldberg-Klinik

Die Stadtwerke Kelheim und die Kreissparkasse spenden 700 der so dringend benötigten Atemschutzmasken an die Goldberg-Klinik. Dabei handelt es sich um "FFP2"-Masken. FFP-Masken schützen vor Schadstoffen - und schützen auch den Träger selbst, sowie das Umfeld des Trägers, was im medizinischen Bereich natürlich sehr wichtig ist.

 

© Stadtwerke Kelheim / Holzer

Landkreis Kelheim: Freiwillige Helfer gesucht

Der Landkreis Kelheim will für den Ernstfall gerüstet sein und bittet Freiwillige, die bereit sind in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen zu helfen, sich im sogenannten Pflegepool zu registrieren.

Dieser ist bereits im März u.a. durch das Bayerische Gesundheitsministerium eingerichtet worden. Aus dem Landkreis Kelheim können Sie sich per Mail registrieren: pflegepool@landkreis-kelheim.de

© Symbolbild / Quelle: Pixabay
© Symbolbild / Quelle: Pixabay

BMW steigt in Masken-Produktion ein

Der Autobauer BMW will in die Produktion von Atemmasken einsteigen. Man wolle die globalen Engpässe aktiv angehen. Es seien bereits Produktionsanlagen auf dem Weg, man könne laut dem BMW-Vorstandsvorsitzenden Oliver Zipse schon sehr bald mehrere Hunderttausend Masken pro Tag produzieren.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Ostern in Corona-Zeiten: Was ist erlaubt?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vergangene Woche gesagt, eine Pandemie kenne keine Feiertage. Das bekommen jetzt auch die Menschen in Bayern zu spüren, denn das Osterfest ist dieses Jahr natürlich anders, als wir es das gewohnt sind. Aber ist wirklich alles verboten? Einige wichtige Fragen und Antworten finden Sie hier.

 

Aktuelle Lage zum Coronavirus im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 283 positive Fälle. Bislang sind 14 Personen verstorben (Stand: 08.04.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Die gute Nachricht des Tages: 166 Personen sind inzwischen wieder genesen.

Bayern: Rechte Organisationen nutzen Nachbarschaftshilfe für Propaganda

Die Corona-Krise wird von den rechten Parteien und Organisation in Bayern für Propagandazwecke ausgenutzt. Dazu nutzen diese Personen die Nachbarschaftshilfe, um dadurch neue Anhänger zu gewinnen. 

 

Mittwoch, 08. April 2020

Corona-Pflegebonus: Anträge können beim Landesamt für Pflege gestellt werden

Das bayerische Kabinett hat heute den Corona-Pflegebonus in Höhe von 500 Euro beschlossen. Jetzt können dafür Anträge beim Landesamt für Pflege gestellt werden.

Corona- Schwerpunktpraxis in Straubing: Erstes Fazit nach zwei Tagen

Seit Montag gibt es in Straubing eine Corona-Schwerpunktpraxis. Die Stadt Straubing hat ein erstes Fazit gezogen und das ist durchwegs positiv. Bislang ist alles gesittet abgelaufen, 17 Patienten wurde an die Teststation weitergeleitet. 

© BRK Kreisverband Straubing-Bogen

Corona in Bayern: 158 Neuinfektionen in der Oberpfalz

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit hat die aktuellen Zahlen der Corona-Krise in Bayern veröffentlicht. In der Oberpfalz sind 158 weitere Personen infiziert.

Landkreis Cham: Aktuelle Zahlen

Zum Stand 7. April 2020, 14 Uhr, waren im Landkreis Cham 307 Menschen positiv auf den Corona-Virus getestet. 17 bestätigte Covid-19-Fälle werden in den Sana-Kliniken des Landkreises Cham ärztlich behandelt, davon werden zwei intensivmedizinisch versorgt.

Es gibt keine weiteren Todesfälle.

88 Menschen konnten nach der Genesung aus der Quarantäne entlassen werden.

 

Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen in der Oberpfalz

Im Zeitraum von Montag, 6. April 2020, 06.00 Uhr, bis Dienstag, 7. April 2020, 06.00 Uhr, mussten in der Oberpfalz 86 Anzeigen wegen verschiedener Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung gefertigt werden.

Den Anzeigen gingen über 1000 Kontrollen voraus.

Polizeipräsidium Oberpfalz

 

Groß angelegter Betrug mit Schutzmasken aufgedeckt

Die Staatsanwaltschaft und die Kripo in Traunstein haben einen großen Betrugsfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgedeckt. Es geht um Schutzmasken, die zum Preis von fast 15 Millionen Euro verkauft wurden. 

Das Land Nordrhein-Westfalen hatte schon 14.700.000 € an die Schweizer Gesellschaft überwiesen. Eine Lieferung der Masken erfolgte nicht.

Mitteilung Staatsanwaltschaft Traunstein

 

Bayern: Keine Osterbrunnen in der Krise?

In der fränkischen Schweiz wird in diesem Jahr auf das traditionelle Schmücken von Brunnen verzichtet, weil z.B. beim Aufbau viele Menschen zusammenkommen. Im niederbayerischen Deggendorf gibt es dieses Jahr allerdings trotzdem einen geschmückten Brunnen - allerdings ohne die sonst üblichen Sitzmöglichkeiten ringsum auf dem Stadtplatz.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Bayern: Eigene Produktion von Beatmungsgeräten geplant

Falls die vorhandenen Kapazitäten in der Krise nicht ausreichen, will der Freistaat so weit sein, selbst Beatmungsgeräte anbieten zu können. Das hat Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) heute angekündigt. Die Produktion von Atemschutz werde zudem massiv ausgebaut und auch die eigene Produktion von Desinfektionsmittel werde vorangetrieben.

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Bayern: SPD erwartet von Piazolo Notfallplan für Schulen

Die bildungspolitischen Sprecherinnen der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Simone Strohmayr und Margit Wild erwarten von Kultusminister Michael Piazolo bis zum Ende der Osterferien einen Notfallplan für Bayerns Schulen.

Cham: Kulturveranstaltungen für Mai verschoben

Durch die Corona-Krise ist es wahrscheinlich, dass auch im Mai Veranstaltungen nicht stattfinden können. Die Stadt Cham hat einige kulturelle Veranstaltungen deshalb bereits jetzt verschoben. Diese finden Sie hier.

Goldberg-Klinik Kelheim: DIY OP-Hauben für Anästhesisten

Viele fleißige Männer und Frauen im Landkreis Kelheim nähen nicht nur Mund-Nasen-Schutzmasken, sondern inzwischen auch OP-Hauben. Die Aktion geht weiter, auch Sie können mithelfen! 

Aktuelle Entwicklungen der Corona-Pandemie in Bayern

Ministerpräsident Markus Söder rechnet mit einer Masken-Pflicht in Deutschland. 

Die Ausgangsbeschränkungen wirken, der positive Trend in Bayern setzt sich fort.

Alle Neuerungen der Pressekonferenz finden Sie hier: https://www.tvaktuell.com/ab-13-uhr-live-pressekonferenz-zur-aktuellen-entwicklung-der-corona-pandemie-in-bayern-347729/

Uniklinik Regensburg sucht Corona-Geheilte als Blutplasmaspender

Im Kampf gegen das Coronavirus setzt das Universitätsklinikum Regensburg nun bei schweren Krankheitsverläufen Blutplasma von genesenen Corona-Patienten ein. Dafür werden Blutplasmaspender gesucht, die ihre Erkrankung überstanden und schützende Antikörper gebildet haben. Potentielle Spender können sich ab sofort unter der Telefonnummer 0941 944-5000 anmelden. Weitere Informationen gibt es hier: https://www.tvaktuell.com/blutplasmaspende-uniklinik-regensburg-sucht-geheilte-corona-probanden-347815/

 

© UKR/Klaus Völcker

Corona-Krise: Kreiswerke Cham schützen Mitarbeiter der Müllabfuhr

In der Corona-Krise ist das richtige Verpacken von Müll ein wichtiges Thema, um die Mitarbeiter der Müllabfuhr vor einer möglichen Ansteckung zu schützen. Die Kreiswerke Cham haben umgehend reagiert und ihre Regelungen verschärft.

Aktuelle Lage zum Coronavirus im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 278 positive Fälle. Bislang sind 12 Personen verstorben (Stand: 07.04.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Die gute Nachricht des Tages: 156 Personen sind inzwischen wieder genesen.

© Elena Bauer, Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Regensburg

Corona-Krise: IG Metall Jugend Regensburg zeigt sich solidarisch

Die IG Metall Jugend Regensburg unterstützt mit zwei Geldspenden in Höhe von je 300 Euro gemeinnützige Organisationen vor Ort. Vergangene Woche durfte sich Ben Peter, Streetworker der Caritas, über die Spende freuen. Mit dem Geld wird er Menschen in Regensburgs Straßen unterstützen. Diese Woche nahm der Verein „Sea-Eye“ in Regensburg das Geld entgegen. Sea-Eye wurde 2015 gegründet und hat seitdem knapp 15.000 Menschenleben auf dem Mittelmeer gerettet.

Pressekonferenz zur aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie in Bayern

Heute werden wir ab 13 Uhr live die Pressekonferenz zur aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie in Bayern übertragen. Sie finden diese in unserem Livestream, bei uns im Programm oder auf Facebook. Anwesend sein werden Ministerpräsident Markus Söder, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Dienstag, 07. April 2020

Elternbeiträge und Betretungsverbot: Landesweite Lösung gefordert

Der Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern fordert von der Bayerischen Staatsregierung eine einheitliche bayernweite Lösung zur Klärung der Finanzierung der Elternbeiträge bei Andauern des Betretungsverbots in Kindertageseinrichtungen.

Deutscher Skiverband meldet Kurzarbeit an 

Der Deutsche Skiverband hat bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit angemeldet. Die Regelung gilt für alle 154 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DSV GmbHs und des DSV e.V. und ist zunächst auf drei Monate befristet.

Corona-Krise: Pflegekräfte sollen 1500 Euro Prämie bekommen

Wegen der Zusatzbelastungen in der Corona-Krise sollen Vollzeitbeschäftigte in der Altenpflege mit dem Juli-Gehalt eine Prämie von 1500 Euro bekommen. Für Azubis ist eine Extra-Zahlung von 900 Euro geplant. Teilzeitbeschäftigte sollen eine Prämie entsprechend ihrer tatsächlich geleisteten Stunden erhalten. Darauf haben sich die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) laut einer Mitteilung geeinigt.

 

 

Bayern: 411.000 Corona-Kontrollen und rund 50.000 Verstöße

Seit Beginn der bundesweiten Maßnahmen gegen das Coronavirus wurden in Bayern von der Polizei rund 50 000 Verstöße registriert. Insgesamt hat es zwischen dem Start am 21. März und dem 6. April (6.00 Uhr) im Freistaat rund 411 000 Kontrollen gegeben.

 

Mehrere Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung in Nittenau und Bruck

Am Wochenende wurden mehrere Personen im Bereich der Gemeinde Nittenau und Bruck angehalten und kontrolliert um Verstöße nach der Allgemeinverfügung festzustellen. Auch gingen mehrere Mitteilungen aus der Bevölkerung ein, denen nachgegangen wurde.

Aktuelle Lage zum Coronavirus im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 266 positive Fälle. Bislang sind 11 Personen verstorben (Stand: 06.04.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Die gute Nachricht des Tages: 140 Personen sind inzwischen wieder genesen.

Erste Erfolge der Kfz-Innungsbetriebe in der Corona-Krise

Die Kfz-Werkstätten und Autohäuser mit Kfz-Werkstatt sind von der bayerischen Staatsregierung als systemrelevant für die Bewältigung der Corona-Krise eingestuft worden – und dieser Verantwortung kommen die rund 800 Betriebe in unserer Region auch weiterhin nach. Doch es gibt einige Herausforderungen und Einschränkungen, gegen die sich die Kfz-Innung stemmt. 

Trotz Corona-Schließung: Kein Stillstand im Bulmare

Auch wenn das Bulmare in Burglengenfeld momentan nicht geöffnet hat, wird dort gearbeitet. Die Zeit wird unter anderem zur Instandhaltung genutzt. 

© Michael Hitzek

Universität Regensburg: Sprecheri*innenrat bezweifelt erfolgreiche Umstellung auf Online-Lehrangebot

Für das kommende Sommersemester 2020 soll es an der Universität Regensburg ein digitales Lehrangebot ohne Präsenzlehre geben. Die Studierendenvertretung der Universität Regensburg spricht sich gegen die vorgegebenen Rahmenbedingungen des Bayerischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst aus. Sie bezweifeln dieses Konzept stark.

Oberpfalz: Positive Wochenendbilanz

Die Polizei hat für die Oberpfalz eine positive Wochenendbilanz in Bezug auf die Ausgangsbeschränkungen gezogen. Es gibt nur eine leichte Steigerung bei den Verstößen. 

© pro optik

pro optik Regensburg: Kostenlose Brille für Pfleger, Ärzte und Schwestern

pro optik Regensburg schenkt Pflegekräften neue Brillen. Damit will sich die Optikerkette in der Krisenzeit bei diesen Helden bedanken. In allen 145 Fachgeschäften in Deutschlandkönnen Ärztinnen und Ärzten, sowie de Pflegekräfte in Deutschland Brillen mit Gläsern in der richtigen Sehstärke bekommen.

Tag der Arbeit: Demonstrationen am 1. Mai abgesagt

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat alle Demonstrationen für den 1. Mai in der Oberpfalz abgesagt. Davon betroffen ist auch Regensburg. Weltweit demonstrieren an diesem Tag seit 160 Jahren gewerkschaftlich organisierte Personen für fairere Arbeitsbedingungen. 

 

Niederbayern: 200 Verstöße am Wochenende

Die Polizei Niederbayern hat am Wochenende bezüglich der Ausgangsbeschränkungen verstärkt kontrolliert. 200 Personen hatten sich nicht an die Regeln gehalten. Die Polizei musste Corona-Partys und Grillfeiern auflösen. 

16 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung im Landkreis Kelheim

Am Sonntag wurden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kelheim insgesamt 16 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung zur Anzeige gebracht. Bereits am Freitagabend hatte die Polizei in Bad Abbach eine Corona-Party mit elf Personen aufgelöst.

 

BMW-Verkäufe brechen ein

BMW hat von Januar bis Ende März 20,6 Prozent weniger Autos verkauft als im ersten Quartal des vergangenen Jahres. Die Corona-Pandemie habe im Februar den Absatz in China einbrechen lassen, im März seien die Folgen in Europa und den USA deutlich spürbar, teilte das Unternehmen am Montag in München mit.

"In Europa sind derzeit aufgrund des Coronavirus rund 80 Prozent aller Händlerbetriebe geschlossen, in den USA sind es circa 70 Prozent."

Studie: Kurzarbeit kann Wirtschaftseinbruch fast halbieren

In Zeiten der Coronakrise kann Kurzarbeit den verursachten Wirtschaftseinbruch laut einer Studie fast halbieren. In der am Montag veröffentlichten Vergleichsrechnung von IW Consult im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) fiel der Rückgang der Wirtschaftsleistung in Deutschland mit Kurzarbeit um rund 45 Prozent geringer aus als in einem Szenario ohne. Dies belege "eindrücklich die Wirksamkeit der Kurzarbeit", sagte der vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Landkreis Straubing-Bogen: Aktuelle Zahlen

In den vergangenen knapp 24 Stunden gab es im Landkreis 4 (Vortag: 16) neue Infizierungen mit dem neuartigen Corona-Virus. Insgesamt gibt es damit im Landkreis seit Ausbruch der Pandemie 200 Infizierte (Stand 05.04., 15:00 Uhr).

Mitteilung Landratsamt Straubing-Bogen

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Söder will nach der Corona-Krise Konjunktur ankurbeln

Ministerpräsident Markus Söder will nach der Corona-Krise mit Steuersenkungen und Innovationsanreizen in der Automobilindustrie die Konjunktur ankurbeln. Der CSU-Vorsitzende sagte der «Bild am Sonntag», der Solidaritätszuschlag solle ganz abgeschafft und früher umgesetzt werden. Mehr Geld in der Tasche sollen auch die Pflegekräfte in Bayern haben. Ihnen will die Staatsregierung für ihren Einsatz in der Corona-Krise eine steuerfreie Bonuszahlung von 500 Euro zukommen lassen, so Söder.

dpa

 

© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Landesamt: 24 350 Coronavirus-Fälle in Bayern - 411 Tote

In Bayern sind inzwischen 24 350 Menschen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden. Die Zahl der Todesfälle ist nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit binnen 24 Stunden um 41 gestiegen: von 370 auf 411. Das teilte das Landesamt am Sonntag (Stand 10.00 Uhr) auf seiner Homepage mit. Den Angaben zufolge waren es am Vortag in Bayern 23 049 Infizierte.

dpa

 

Bischof im Regensburger Dom: „Sich nicht zu begegnen ist Akt der Nächstenliebe“ 

Bischof Rudolf Voderholzer hat heute im Regensburger Dom am Palmsonntag eine Messe gefeiert - allerdings ohne die Kirchengemeinde, die jedoch zuhause vor den Bildschirmen (unter anderem wurde die Messe bei TVA live übertragen) dabei sein konnte. Dabei hat der Bischof auch die Arbeit der Pflegekräfte hervorgehoben.

 

© Jakob Schötz

Bad Abbach: Polizei muss Corona Party auflösen

Leider halten sich manche Menschen in Ostbayern immer noch nicht an die geltenden Ausgangsbeschränkungen. Im Landkreis Kelheim hat die Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag eine sog. Corona-Party auflösen müssen. Die elf Beteiligten erwarten jetzt empfindliche Bußgelder.

 

© Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Sommersemester 2020 startet im April

Wissenschaftsminister Bernd Sibler zum Start des Sommersemesters am 20. April in Bayern

Bei jeder Entscheidung, die wir treffen, hat der Schutz der Gesundheit unserer Hochschulfamilien für mich oberste Priorität. Daher setze ich auf Online-Angebote. Denn gerade in dieser schweren Ausnahmesituation müssen wir praktikable und pragmatische Lösungen finden. Daran haben wir mit unseren Hochschulen gemeinsam seit Wochen mit Nachdruck gearbeitet. Wir wollen größtmögliche Verlässlichkeit, Sicherheit und Chancengleichheit gewährleisten.

 

Neueste Artikel zum Thema

28.11.2020 17:24 Einzelhandel: Start ins Weihnachtsgeschäft «ernüchternd» Schwacher Start ins Weihnachtsgeschäft - die Bilanz nach dem ersten … 28.11.2020 11:23 Coronavirus im Landkreis Kelheim: 193 aktive Fälle Das Landratsamt Kelheim informiert über die aktuelle Corona-Lage: Derzeit … 28.11.2020 11:00 „Corona-Ampel“ in Ostbayern: Die aktuellen Inzidenz-Werte In ganz Bayern gelten schärfere Anti-Corona-Maßnahmen - wenn die sogenannte … 28.11.2020 09:24 Tiefkühlschränke und Nadeln: Freistaat bereitet Corona-Impfungen vor Mit Rechenmodellen und viel Logistikarbeit bereitet sich der Freistaat auf die … 27.11.2020 15:25 Landkreis Regensburg: Impfstrategie erarbeitet – Vorbereitungen für Impfzentren und mobile Teams laufen Bis zum 15. Dezember muss es in allen bayerischen Kommunen mindestens einen … 27.11.2020 10:36 Landkreis Regensburg: Luftreinigungsgeräte für Schulen Das Landratsamt Regensburg informiert über die Anschaffung von CO2-Messgeräten … 27.11.2020 08:22 Handel: Neue Regeln treiben Hunderte Millionen Umsatz ins Netz Die neuen Corona-Regeln für den Einzelhandel werden in Bayern Hunderte … 27.11.2020 08:02 Söder-Erklärung und Corona-Debatte im Landtag Die Verlängerung des landesweiten Teil-Lockdowns wegen weiterhin hoher … 26.11.2020 14:49 Verlängern, vertiefen, helfen: Corona-Maßnahmen werden fortgesetzt "Verlängern, vertiefen, helfen": Unter diesem Motto hat Ministerpräsident … 26.11.2020 12:21 Corona-Newsletter des Landkreises Kelheim online Damit die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Kelheim über die aktuellen … 26.11.2020 12:17 Goldberg-Klinik Kelheim: Wegen Corona-Infektionszahlen weiterhin keine Besuche möglich Trotz leicht sinkender Corona-Infektionszahlen sind zum Schutz der Patienten … 26.11.2020 08:15 Bayern: Kabinett will Corona-Regeln beschließen Stundenlang berieten Bund und Länder am Mittwoch über die künftige …

Corona-Themen bei uns im Programm

Bei uns im Programm informieren wir Sie umfassend über die Coronavirus-Pandemie und deren Folgen.

Ältere Meldungen

Wir berichten schon seit geraumer Zeit über das Thema Coronavirus in Ostbayern. Um die Navigation und Geschwindigkeit auf dieser Seite zu verbessern, finden Sie ältere Nachrichten hier: