Coronavirus: Aktuelle Lage im Landkreis Kelheim

Das Landratsamt des Landkreises Kelheim hat aktuelle Zahlen und Informationen zum Thema Coronavirus im Landkreis Kelheim veröffentlicht. Laut Robert-Koch-Institut sind mittlerweile drei Personen im Landkreis an den Folgen einer Infektion mit dem Virus gestorben. Aktuell zählt der Landkreis 127 positive Fälle. Die Bevölkerung wird weiterhin gebeten, soziale Kontakte zu vermeiden. Landrat Martin Neumeyer bedankt sich für das bisher gezeigt vorbildliche Verhalten der Menschen im Landkreis. Die Wurzeln im Landkreis seien stark genug, um die aktuell notwendige Distanz zu ertragen, so Neumeyer.

 

Die Pressemitteilung des Landkreises

Aktuelle Lage zum Coronavirus im Landkreis Kelheim

Insgesamt gibt es im Landkreis Kelheim aktuell 127 positive Fälle. Bislang sind 3 Personen verstorben (Stand: 30.03.2020, 00:00 Uhr Quelle: RKI).

Appell und Dank an die Bevölkerung

Die Bevölkerung wird mit Nachdruck darum gebeten, weiterhin soziale Kontakte zu vermeiden. Falls Sie im Rahmen Ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Menschen (Kollegen, Kunden) haben, sollten Sie unbedingt darauf achten, genügend Abstand d. h. mindestens 1,5 m zu Ihrem Gegenüber zu halten. Besonders wichtig ist außerdem eine konsequente Handhygiene.

Hr. Landrat Martin Neumeyer bedankt sich ausdrücklich für das bisher gezeigte vorbildliche Verhalten der Landkreisbevölkerung: „Zur Zeit müssen wir alle an einem Strang ziehen und so schwer es uns auch fällt, gilt es weiterhin unnötige soziale Kontakte zu vermeiden, damit wir die Virusausbreitung verlangsamen können. Die Wurzeln in unserem Landkreis sind stark genug, um die aktuell notwendige Distanz zu ertragen.“

Aufkleber-Aktion

Die Aufkleber „Einsicht, Rücksicht, Zuversicht“ sind ab sofort in allen Gemeinden und am Landratsamt Kelheim erhältlich. Sie eignen sich zur Auslage im Einzelhandel (Metzgereien, Bäckereien) und in den örtlichen Nahversorgern. Auf Wunsch können die Aufkleber auch gerne vom Landratsamt zugeschickt werden.

 

Bürgertelefon weiterhin besetzt

Wir weisen nochmal eindringlich darauf hin, dass das Bürgertelefon des Landratsamtes sieben Tage die Woche besetzt ist. Die Telefonnummer 09441 207 3112 ist täglich von 8 bis 16 Uhr erreichbar.

Bitte bleiben Sie zuhause! Ihr Mundschutz schützt den Nachbarn.

Mitteilung Landratsamt Kelheim

 

Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi): Beratungs- und Anlaufstellen während der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie macht es leider erforderlich, dass viele Angebote nicht mehr so zur Verfügung stehen, wie wir es gewohnt sind. Dies gilt auch für viele Beratungs- und Anlaufstellen für Eltern und Schwangere vor Ort. Um eine Ansteckung zu vermeiden, sind sie für den Publikumsverkehr weitgehend geschlossen.

An wen können sich Schwangere und Eltern mit Kindern bis 3 Jahre jetzt wenden, wenn sie Fragen und Sorgen rund um die Familie haben? Wer hört ihnen zu oder berät sie, wenn sie in Not oder in einer Konfliktsituation sind?

Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen hat unter www.elternsein.info/coronazeiten-beratung-jetzt-fuer-eltern eine Übersicht an professionellen und ehrenamtlichen kostenlosen Telefon- und Online-Beratungen für Eltern und Schwangere veröffentlicht. Die Seite verweist auch auf die telefonische Erreichbarkeit vieler Beratungs- und Anlaufstellen von öffentlichen und freien Trägern. Die Informationen auf der Seite werden regelmäßig aktualisiert.