Corona-Pandemie: Römertage „Salve Abusina“ abgesagt

Auch die Römertage „Salve Abuina“ im August 2020 fallen dem Corona-Virus zum Opfer. Das Fest ist heute offiziell abgesagt worden. Es hätte vom 14. bis 16. August im Römerkastell in Eining bei Bad Gögging stattfinden sollen.  

Die aktuelle pandemische Lage, die das Virus SARS-CoV-2 ausgelöst hat, hält weltweit an. Angesichts der Infektionslage in Bayern sind nach wie vor landesweite Maßnahmen geboten, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Unter anderem sind Großveranstaltungen bayernweit bis mindestens zum 31. August 2020 untersagt.

Auch Bayerns größtes Römerfest „Salve Abusina“, welches in diesem Jahr zum 10. Mal stattgefunden hätte, muss daher nun leider abgesagt werden.

„Auch wenn es eine Veranstaltung unter freiem Himmel ist, die auf einem sehr weitläufigen Gelände stattfindet, ist dies hinsichtlich der aktuellen Situation und mit Blick auf die Gesundheit der vielen großen und kleinen Besucher mit Sicherheit die richtige Entscheidung. Ich bin zuversichtlich, dass wir das geplante Programm mit vielen Highlights, welches anlässlich des Jubiläums schon weitestgehend organisiert war, im nächsten Jahr umsetzen können“, sagt Tourismus-Managerin Astrid Rundler.

Die Römertage Salve Abusina 2021 finden voraussichtlich vom 13. bis 15. August 2021 statt.

 

Impressionen aus 2019:

 

 

Pressemitteilung Stadt Bad Gögging