Corona-Pandemie: Regensburg mobil 2020 entfällt

Jedes Jahr findet im Mai in Regensburg die Mobilitätsmesse Regensburg mobil statt. Aufgrund der Corona-Pandemie muss auch diese Veranstaltung abgesagt werden. 

Das Stadtmarketing Regensburg, offizieller Veranstalter von Regensburg mobil, plante auch für dieses Jahr eine Messe in zwei Teilen:
Bei Teil 1 am 9. Mai sollte sich rund um den Neupfarrplatz alles um Fahrräder, E-Bikes und Elektrofahrzeuge drehen. Regionale Händler und Hersteller sollten die volle Vielfalt nachhaltiger Mobilität zeigen.

Eine Woche später – am 16. Mai – sollte der traditionelle Autofrühling die Besucher in die Stadt locken. Bei der Neuwagenschau stehen klassischerweise die aktuellen Automodelle der Saison im Mittelpunkt. Regionale Autohändler nutzen die Veranstaltung jedes Jahr, um deutsche und internationale Marken vom Benziner bis hin zum Elektroauto zu präsentieren. Für die Organisation des Autofrühlings ist die Agentur faust | omonsky kommunikation im Auftrag des Stadtmarketings verantwortlich.

Vorerst müssen beide Termine entfallen. Ob die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden können, ist noch unklar. „Wir prüfen derzeit, ob und unter welchen Bedingungen ein Nachholtermin später im Jahr möglich ist“, sagt Michael Quast, Geschäftsführer des Stadtmarketing Regensburg.

Das Stadtmarketing Regensburg ist Regensburgs größtes Netzwerk mit fast 250 Unternehmen, Einzelhändlern und Freiberuflern. Gemeinsam haben sich die Stadtmarketing-Mitglieder ein Ziel gesetzt: Regensburg erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten.

Alle Infos: www.stadtmarketing-regensburg.de

 

Pressemitteilung Stadtmarketing Regensburg