Chamer Stadthalle ohne Restaurant und Tagungsräume?

Der Chamer Stadtrat hat grünes Licht für den Architekten- Wettbewerb zum Bau der neuen Stadthalle in der Further Straße gegeben. Ob die zukünftige Halle auch ein Restaurant und Tagungsräume beherbergen wird, ist jedoch fraglich.


 

Die Stadtratsmehrheit und die Chamer Bürgermeisterin Karin Bucher vertreten nämlich unterschiedliche Ansichten.  Als Kompromiss  hat man sich auf zwei Bauabschnitte geeingnet: Abschnitt 1:  Der Bau der Halle samt Nebenräumen geginnt frühestens im Frühjahr 2014. Das strittige Restaurant und die Tagungsräume könnten in einem zweiten Abschnitt gebaut werden. Darüber wird aber noch gesondert abgestimmt werden. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf rund 15 Millionen Euro.
CLP