Chamer Stadthalle darf maximal 15 Millionen kosten

Die neue Chamer Stadthalle wird in einem Zug gebaut. Das hat der Stadtrat von Cham in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen. Außerdem wurde festgeschrieben, dass das Gebäude höchstens 15 Millionen Euro kosten darf. Vergangener Woche wurde ein Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs prämiert. Über 170 Architekturbüros aus ganz Europa hatten sich für dieses Projekt beworben. Aus Kostengründen wurde ursprünglich geplant, dass die Halle in zwei Abschnitten gebaut werden soll. Der Baubeginn ist für Ende 2014 geplant.

26.07.2013 RH

[@cmms_contact_form:simple]