Cham: Unfall mit Geisterfahrer auf B85

Im Landkreis Cham hat es bei einem Geisterfahrer-Unfall zwei Verletzte gegeben. Laut Zeugenaussagen soll ein Autofahrer auf der B85 bei Cham gewendet haben- dann soll er in die falsche Richtung weitergefahren sein. Eine Autofahrerin hatte offenbar noch versucht ihm auszuweichen- trotzdem war es zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Der Unfallverusacher wurde schwer verletzt, die andere Autofahrerin kam mit leichteren Verletzungen davon.

Der Polizeibericht:

Nachdem ein 78jähriger Opelfahrer aus Furth im Wald auf der autobahnähnlich ausgebauten B 85 bei Cham in die falsche Richtung fuhr, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Skoda. Da dessen Fahrerin noch auszuweichen versuchte, kam es zu keinem Frontalzusammenstoß. Trotzdem wurden die Fahrzeuge stark beschädigt. Der Schaden beträgt 31000 Euro. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt, der Unfallverursacher schwer.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Ein Rettungswagen war zum Glück der Verletzten unmittelbar nach dem Zusammenstoß am Schadenort. Ersten Zeugenaussagen zufolge soll der Opel auf der Fahrbahn gewendet und dann in falscher Richtung gefahren sein.

Polizeimeldung/MF