© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Cham: Unfall auf der B85 – Motorradfahrer tot

Die Polizeiinspektion Cham berichtet von einem tödlichen Unfall auf der B85. Am Mittwochabend ist dabei ein 22 Jahre alter Motorradfahrer ums Leben gekommen. Eine Autofahrerin hatte den jungen Mann offenbar beim Abbiegen übersehen. Der Motorradfahrer ist laut Polizeibericht noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Polizeibericht

Am Mittwoch, den 27.05.2020 kam es gegen 20.00 Uhr auf der Bundesstraße B 85 zwischen Chamerau und Cham zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 22jähriger Motorradfahrer tödliche Verletzungen erlitten hatte. Eine 33jährige Fahrerin eines Pkw, Seat, war in Richtung Cham unterwegs und hatte nach links nach Schlondorf/Chameregg abbiegen wollen. Hierbei hatte die Pkw-Fahrerin offenbar den auf der B 85 in Richtung Chamerau fahrenden Motorradfahrer übersehen.

Dieser hatte durch den Verkehrsunfall schwerste Verletzungen erlitten, denen er trotz notärztlicher Behandlung noch an der Unfallstelle erlegen war. Die Autofahrerin hatte leichte Verletzungen davongetragen und war mit dem BRK in ein Krankenhaus verbracht worden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg wurden zwecks endgültiger Klärung des Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen und die beiden Fahrzeuge sichergestellt.. Die verständigten Feuerwehren der FFW Chamerau, der FFW Chameregg und der FFW Cham hatten den Verkehr umgeleitet. Die B 85 konnte dann nach VU-Aufnahme um 23.00 Uhr wieder freigegeben worden.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass an den beiden beteiligten Fahrzeugen jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 15000 Euro entstanden war.

Die Polizei Cham bittet um Zeugenmitteilung unter 09971/85450 von Personen, welche den Unfall beobachtet haben.

Polizeimeldung