Cham: Unfälle mit Fahrerflucht

Die Polizei in Cham meldet gleich drei Unfälle mit Fahrerflucht:

Am Mittwoch gegen 13:50 Uhr befuhr ein weißer Sattelzug die Kreisstraße CHA 9  von Weiding in Richtung Walting. Ca. 1 Kilometer vor Walting kam ihm ein gelber Lkw entgegen. Der Fahrer des Sattelzugs verstieß gegen das Rechtsfahrgebot. Zwischen den beiden Lkw kam es zu einem Streifvorgang wobei der linke Außenspiegel des gelben Fahrzeuges beschädigt wurde. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Der Fahrer des weißen Sattelzuges setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei Cham hat Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei Cham unter der Tel.-Nr.: 09971/8545-0 entgegen.

Zwischen Montag, 09. März 08:00 Uhr und Mittwoch, 11. März, 16:00 Uhr wurde in Cham in der Werner-von-Siemens-Straße der Zaun an der Zufahrt zu einem Einkaufszentrum von einem Lkw angefahren. Der Schaden am Zaun beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Der unbekannte Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Auch in diesem Fall bittet die Polizei um Zeugenhinweise auf den Unfallverursacher unter der Tel.-Nr.: 09971/8545-0.

Am Mittwoch zwischen 08:00 Uhr und 11:30 Uhr war ein schwarzer VW-Golf in Cham in der Darsteinstraße geparkt. Als der Fahrer zu seinem Fahrzeug zurück kam stellte er am vorderen linken Kotflügel einen Schaden in Höhe von ca. 500 Euro fest. In unmittelbarer Nähe des schwarzen VW parkte ein weißer Lkw, der eine leichte Beschädigung aufwies. Das Spurenbild passte mit dem Schaden am VW zusammen. Der 63-jährige Fahrer des Lkw konnte ermittelt werden. Er gibt an, den Anstoß nicht bemerkt zu haben.

PM/MF