© THW OV Cham

Cham: THW ersetzt eingestürzte „Weiße Brücke“

Seit Mai war die Weiße Brücke in Cham gesperrt, dann ist sie eingestürzt.  Jetzt hat das Technische Hilfswerk eine Bailey-Behelfsbrücke bereitgestellt.

Am Mittwoch, den 5. August hatten Einsatzkräfte der THW-Ortsverbände Cham, Freising und Roding ganze Arbeit geleistet, um das Ersatzbauwerk zusammenzusetzen. Anschließend konnten die Brückenbau-Experten aus Freising die Behelfsbrücke mit Hilfe eines Mobilkrans mit einer Hubkraft von 750 Tonnen in die zwischenzeitlich vorbereiteten Auflager einheben.

Um die Behelfsbrücke dann nutzungsfertig an die Stadt Cham übergeben zu können, wurde am Samstag, den 8. August noch von rund 25 THW-Kräften der Ortsverbände Cham und Freising der Fahrbahnbelag aus Holz und die Übergänge an den beiden Uferseiten erstellt. Ein seitliches Geländer aus Bauzaunelementen erlaubt eine sichere Nutzung auch durch Radfahrer.

Auch diese Arbeiten konnten trotz erneut sehr hoher Temperaturen wieder planmäßig abgeschlossen werden, so dass die Behelfsbrücke nach eingehender Prüfung durch das begleitende Ingenieurbüro bereits am Nachmittag von Bürgermeister Martin Stoiber und Landrat Franz Löffler ihrer Bestimmung übergeben werden konnte.

Bereits wenige Augenblicke später nutzten schon die ersten Radler die jetzt wieder bestehende Möglichkeit, den Regen zu queren.

 

dpa/MB

 

Die Meldung des THW Cham auf Facebook: