Cham: Sparkassenpräsident Zellner soll neuer BRK-Präsident werden

Bayerns Sparkassenpräsident Theo Zellner soll neuer Präsident des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) werden. Die Wahlvorbereitungskommission des BRK habe sich einstimmig für die Kandidatur des 64-jährigen Oberpfälzers ausgesprochen, teilte das BRK am Freitag mit. Der frühere Chamer Landrat ist seit vielen Jahren BRK-Kreisvorsitzender in Cham. Er soll am 7. Dezember in Altötting bei der Landesversammlung des BRK gewählt werden.

Nach zehn Jahren an der Spitze der Hilfsorganisation will sich BRK-Präsidentin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis dann nicht mehr zur Wahl stellen. «Mit Theo Zellner gewinnt das Bayerische Rote Kreuz nicht nur einen äußerst kompetenten und erfahrenen Rotkreuzler und Kommunalpolitiker, sondern auch einen ausgewiesenen Wirtschaftsfachmann für das wichtige Amt des Präsidenten unseres Verbandes», sagte sie über ihren designierten Nachfolger.

Zellner wies darauf hin, dass wenige Monate nach der vorgesehenen Wahl zum BRK-Chef im April 2014 sein Amt beim Sparkassenverband ende. «Ich würde mich über eine Wahl zum Präsidenten des BRK freuen, weil der soziale Bereich und die Stärkung des Ehrenamtes immer ein wichtiger Teil in meinen bisherigen Ämtern war», sagte er.

dpa