Cham: Polizei ahndet Verstöße gegen Corona-Auflagen

Die Polizeiinspektion Cham berichtet von mehreren Verstößen gegen die Corona-Auflagen, allesamt am Sonntag (21. März). In einem Fall hatten sich Personen aus drei verschiedenen Haushalten auf einem Parkplatz getroffen, in einem anderen Fall war ein Auto noch nach 23 Uhr auf der Straße unterwegs. In allen drei Fällen gab es Anzeigen durch die Polizei.

Der Polizeibericht

Am Sonntag, 21.03.2021, gegen 14:45 Uhr wurden auf einem Parkplatz in der Hohenbogenstraße vier Personen zwischen 12 und 41 Jahren angetroffen, die sich dort trafen. Da die Personen aus drei verschiedenen Haushalten stammten, erfolgte eine Anzeigenerstattung.

Gegen 15:30 Uhr trafen Polizeibeamte an einer Tankstelle im Stadtgebiet drei Männer zwischen 31 und 46 Jahren an, die dort gemeinsam am Freigelände Kaffee tranken. Da die drei ebenfalls aus drei verschiedenen Haushalten stammen, erfolgte ebenfalls eine Anzeigenerstattung.

Gegen 23:12 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Janahof einen VW Golf. Darin befanden sich zwei 19 und 22-jährige Personen. Da diese keinen triftigen Grund für das Verlassen ihrer Wohnung während der Ausgangssperre vorweisen konnten, wurden sie angezeigt.

Polizeimeldung / MF