Cham: Auto angehalten und dann auf Beifahrer eingeschlagen

Die Polizeiinspektion Cham berichtet von einem Angriff auf einen 80-Jährigen am Samstag (4.4.). Scheinbar ohne Grund hatte ein junger Mann ein vorbeifahrendes Auto angehalten. Der 20-Jährige hat dann laut Polizei auch noch auf den 80-jährigen Beifahrer eingeschlagen, als dieser die Scheibe heruntergelassen hatte. Laut Polizei war der Angreifer stark alkoholisiert.

Der Polizeibericht

Ein 20jähriger Mann hatte am Samstag, den 04.04.20, um 14.15 Uhr, in Cham am Bahngraben ein langsam vorbeifahrendes Auto angehalten. Als der 80jährige Beifahrer die Scheibe geöffnet hatte, wurde er von dem jungen Mann unvermittelt ins Gesicht geschlagen und weiterhin wie auch die 57jährige Pkw-Fahrerin beleidigt.

Der Angreifer konnte schließlich von dem Beifahrer festgehalten und der verständigten Polizeistreife übergeben werden. Grund für den Ausraster des Mannes dürfte dessen starke Alkoholisierung gewesen sein, die schließlich noch eine Einlieferung in ein Krankenhaus erforderlich gemacht hatte.

Polizeimeldung