Cham: 76-jährige löscht Brand mit Gießkanne

Durch ihr beherztes Eingreifen hat eine 76-jährige Dame womöglich Schlimmeres verhindert. Aus bislang unbekannter Ursache ist am Freitagabend ein Kellerverschlag in einem Mehrfamilienhaus in Michelsdorf in Brand geraten. Das Holz war angeschwärzt und die Sichtschutzfolie zur Hälfte verbrannt beziehungsweise geschmolzen. Die 76-jährige Bewohnerin des Hauses hatte das Feuer rechtzeitig entdeckt und konnte es mit einer Gießkanne löschen. Sie und ein weiterer Bewohner wurden mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht. Da die Seniorin so schnell gehandelt hatte, ist der Schaden äußerst gering. Er wird auf unter 100 Euro beziffert.

Nach Angaben der Kripo Regensburg kann Brandstiftung  zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Hinweise zur Aufklärung richten Sie bitte an 0941 506-2888.

 

PM/LS