Cham: 17-Jähriger „spendierte“ Minderjährigen Schnaps

Wegen vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt die Chamer Polizei gegen einen 17-jährigen aus Rötz. Der Jugendliche kam am Sonntag gegen 17.30 Uhr zur Chamer Polizei und teilte stark alkoholisierte Personen in der Forstamtstraße mit.

Dort traf die Polizei eine 14-Jährige aus der Gemeinde Waffenbrunn sowie eine zwölfjährige aus Cham sowie einen 13-Jährigen aus Rötz an. Alle drei waren ebenso wie der Mitteiler erheblich alkoholisiert und klagten natürlich über entsprechende Symptome wie Übelkeit und Schwindelgefühle. Es stellte sich heraus, dass der 17-jährige Rötzer eine Flasche Schnaps angeblich in Tschechien gekauft hatte und diese mit den drei Kinder im Bereich des Meranweg in Cham konsumierte. Ein Alkotest verlief bei allen positiv. Alle vier wurden von der Polizei den Eltern übergeben. Ein Bericht ans Jugendamt folgt.

PM/MF