© Staatsoper Prag

„Carmen“ eröffnet die Schlossfestspiele 2016

Die Regensburger Schlossfestspiele werden im nächsten Jahr ein besonderes Eröffnungsevent bieten: Die weltbekannte Oper „Carmen“. Wie jedes Jahr veröffentlichen die Festspiele bereits in der Vorweihnachtszeit erste Highlights, bevor dann bis April sukzessive das Gesamtprogramm vorgestellt wird. Festspielveranstalter Reinhard Söll: „In unserem traumhaft schönen Ambiente wird es wieder einen Mix aus Klassik und Top-Stars aus dem Pop- und Rockbereich geben, wir stehen gerade mit vielen weiteren prominenten Künstlern in Verhandlungen.“

Die Schlossfestspiele zählen zu den ganz Großen: Die Veranstaltung befindet sich in den Top-Ten der „weltbesten Schlossfestspiele“ („Festspiele-Magazin“, Wien).

© Staatsoper Prag
© Staatsoper Prag

Zur Eröffnung der Thurn und Taxis Schlossfestspiele 2016 am 15. und 16. Juli gibt es „Große Oper“: Eine spektakuläre Freilichtinszenierung von Georges Bizets Opernhit „Carmen“. Flamenco, Stierkampf, Erotik, Eifersucht & tödliche Leidenschaft unter der gleißenden Sonne Andalusiens – das sind die „Zutaten“ für eine der berühmtesten und beliebtesten Opern der Musikgeschichte. Mitten drin: Carmen, die erotische Femme fatale, die Abenteuerin, die unangepasste Außenseiterin und anarchistische Freiheitskämpferin.

 

Bizets Oper mit dem weltbekannten „Torero-Lied“ ist in einer fulminanten Open-Air-Inszenierung der Staatsoper Prag zu erleben. Mit weit über 200 Mitwirkenden, einem eindrucksvollen und aufwändigen Bühnenbild sowie prächtigen Kostümen wird diese Carmen zu einem Rausch der Farben, der temperamentvollen Rhythmen und feurigen Melodien.

Pressemitteilung/MF