Burgweinting: Beim Driften gegen parkendes Auto gestoßen

In der Nacht auf Samstag (06.06.20) hat ein junger Mann beim Driften mit seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz des Einkaufzentrums in Burgweinting ein parkendes Auto beschädigt. Die Polizei stellte später fest, dass der 19-jährige Fahrer Alkohol getrunken hatte. 

In der Nacht vom Freitag auf Samstag fiel gegen 1 Uhr einem Zeugen auf dem Parkplatz des Burgweintinger Einkaufszentrums ein silberfarbener Mercedes mit Zulassung aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach auf. Der Fahrer dieses Mercedes schien riskante Fahrübungen zu machen und ließ seinen Wagen mehrmals stark driften.

Bei einem dieser Driftübung stieß er gegen einen geparkten schwarzen BMW eines Anwohners und versuchte dabei erheblichen Sachschaden. Unmittelbar darauf flüchtete der Unfallverursacher vom Parkplatz des BUZ Richtung stadteinwärts. Die daraufhin eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Ergebnis, allerdings meldete er sich dann ca. eine Stunde später zusammen mit seinen Eltern, dass er jetzt an der Unfallstelle warten würde.

Weil durch die aufnehmende Polizeistreife vor Ort Alkoholgeruch beim 19-jährigen Fahrer festgestellt und mit einem Alkotest-Ergebnis von 0,8 Promille bestätigt wurde, musste der junge Mann eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, sowie seinen Führerschein sicherstellen lassen.

Ihn erwarten neben dem angerichteten Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro, der evtl. von der Versicherung gar nicht übernommen wird, noch Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.

 

Pressemitteilung PI Regensburg Süd