© Symbolbild / Quelle: Pixabay

Burglengenfeld: Hund beißt Mann in die Hand

In Burglengenfeld wollte ein 62-Jähriger einen Streit zwischen zwei Hunden schlichten. Dabei ist der Mann verletzt worden.

Am Sonntag gegen 15:20 Uhr ließen ein 22-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau ihren Hund auf dem Volksfestplatz unangeleint herumtollen. Als ein Ehepaar aus Burglengenfeld ebenfalls mit ihrem Hund, den sie an der Leine führten, vorbeikam, ging der freilaufende Hund auf das Tier des Ehepaares los.

Bei dem Versuch dazwischen zu gehen, wurde der 62-jährige Burglengenfelder von dem Hund des jungen Pärchens in die Hand gebissen.

Zur Behandlung seiner Verletzung musste sich dieser in die Asklepiosklinik Burglengenfeld begeben.

Gegen das jüngere Paar wird nun wegen Körperverletzung durch Unterlassen ermittelt.

 

Pressemitteilung PI Burglengenfeld