Bundeskriminalamt: Auch in Bayern mehr Gewalt gegen Polizei

Auch in Bayern werden Polizeibeamte immer häufiger Opfer von Gewalttaten. Allein im Jahr 2018 hätten die Sicherheitsbehörden 5167 Fälle registriert, in denen Polizisten attackiert wurden oder Bürger es zumindest versuchten. Dies seien 419 oder 8,8 Prozent mehr Fälle als 2017, geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Analyse des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor. Der Anstieg fiel damit im Freistaat fast doppelt so hoch aus wie im Bundesdurchschnitt (plus 4,6 Prozent).

Auch bei der Zahl der Angriffsopfer unter den Polizisten rangierte der Freistaat bundesweit in der Spitzengruppe: Mit 11 489 Polizeibeamten hatte Bayern nach Nordrhein-Westfallen im Jahr 2018 die meisten Opfer unter Vollzugsbeamten zu beklagen; rund die Hälfte der Polizisten war der Analyse nach tätlichen Angriffen ausgesetzt.

dpa