© pixabay.com/DomenicBlair Lizenz: CC0 Public Domain

Bürgerfest Laaber: K.O-Tropfen verabreicht?

Ein 53jähriger Mann aus Sinzing besuchte am Samstag, 25.07., mit einem Freund das Bürgerfest in Laaber. Den Abend über trank er reichlich Alkohol. Hier endet sein Erinnerungsvermögen. Sein Begleiter gab später an, dass er gegen 01.00 Uhr eine Gaststätte verlassen und nicht mehr zurückgekehrt war. Erst am Sonntag  gegen 05.00 Uhr wurde er wieder wach. Er lag auf dem Gelände des Laaberer Kindergartens und war nur noch mit T-Shirt, Unterhose und Socken bekleidet. Darüber hinaus fehlte ihm auch seine Geldbörse mit ca. 80 Euro Bargeld.

Der Mann ließ sich mit einem Taxi nach Hause fahren und erstattete dann Strafanzeige. Der Test mit dem Alkomaten ergab hier immer noch knapp 1,4 Promille.

Seinen „Filmriss“ kann sich der Mann selbst nur mit der Verabreichung von KO-Tropfen erklären. Um dies eventuell nachweisen oder ausschließen zu können, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Gegen Mittag wurden bei der Toilettenanlage auf der Mühlwiese in Laaber die Hose, der Hausschlüssel sowie die Geldbörse des Mannes aufgefunden. Das Geld fehlte. Wer kann zu diesem Geschehen Angaben machen?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Nittendorf (Tel. 09404/95140).

PM/MF