Buchbinder Legionäre verabschieden sich von Süddeutscher Meisterschaft

Die Buchbinder Legionäre kehren ohne Sieg aus Mainz zurück. Nach der 3:10-Niederlage am Freitag verloren die Oberpfälzer auch die zweite Partie am Samstag mit 4:7. Damit sind die Chancen auf Platz eins und die Südmeisterschaft auf ein Minimum gesunken. Die Rheinhessen haben bei noch fünf ausstehenden Spielen einen Vorsprung von drei Wins.

Die Athletics setzten bereits im Auftakinning ein Zeichen. Mit einem Solo-Homerun sorgte Peter Johannessen für die 0:1-Führung. Den zweiten Hit des Spiels verwandelte Max Boldt ebenfalls zum Homerun – die Hausherren bauten den Vorsprung auf 0:3 aus.

Die Regensburger verkürzten im vierten Inning durch Matt Vance zwar auf 1:3, doch die Mainzer waren in der Offensive einfach bissiger. Mit drei weiteren Runs zogen sie im fünften Abschnitt auf 1:6 davon.

Jan Tomek, der im fünften Inning für Clayton Voechting auf den Wurfhügel kam, musste im achten Abschnitt noch den siebten Gegenpunkt hinnehmen. Im Schlussdurchgang konnten die Buchbinder Legionäre noch einmal auf 4:7 verkürzen. Bei Bases loaded gelang Janis Muschik ein Baseclearing Double.