Buchbinder Legionäre treffen im Abstiegsspiel auf Mainz Athletics

Die Buchbinder Legionäre mussten im Spiel um den Klassenerhalt einen herben Rückschlag hinnehmen. Gegen die Rouen Huskies kassierten die Schützlinge von Kai Gronauer eine 2:18-Niederlage. Bei den Hausherren lief an diesem Nachmittag nichts zusammen, bereits nach dem Auftaktinning lagen sie mit 0:4 zurück. Die Buchbinder Legionäre konnten zwar schnell auf 2:4 verkürzen, doch die Offensive der Franzosen ließ nicht locker und zog unhaltbar davon.

Die Regensburger treffen nun am Sonntag um 13:30 Uhr auf die Mainz Athletics, die gegen A.S.D. Rimini mit 8:13 unterlagen. Damit steht schon fest, dass Deutschland einen Spot im European Champions Cup 2018 verliert. Für die Legionäre geht es im Duell mit dem langjährigen Bundesligarivalen um einen versöhnlichen Abschluss bei diesem Turnier.

Im Anschluss um 16 Uhr treffen Amsterdam und San Marino im Spiel um Platz drei wieder aufeinander. In der Gruppenphase konnten die Holländer sich mit 5:1 durchsetzen. Das Finale zwischen Curacao Neptunus aus Rotterdam und Unipolsai Bologna steigt um 19 Uhr in der Armin-Wolf-Arena.

Die Ergebnisse des vierten Turniertages: Rimini – Mainz 13:8, Rouen – Regensburg 18:2, Neptunus –San Marino 7:1, Amsterdam – Bologna 8:9.
Die Paarungen am Sonntag: Abstiegsspiel: Regensburg – Mainz (13:30 Uhr), Spiel um Platz 3: San Marino – Amsterdam (16 Uhr), Finale: Neptunus – Bologna (19 Uhr).

GW/PM