Buchbinder Legionäre entlassen Trainer Rodriguez

Die Buchbinder Legionäre beenden die Zusammenarbeit mit Trainer Ivan Rodriguez. Die Vorstände haben dies dem Venezolaner am Samstagabend mitgeteilt. „Wir mussten leider feststellen, dass die strukturellen Ziele nicht erreicht wurden und sich der Führungsstil innerhalb der Mannschaft in den letzten Wochen nicht geändert hat“, begründet René Thalemann die Entlassung.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und uns seit längerem in der gesamten Vorstandschaft beraten. Auch mit dem Mannschaftsrat wurde mehrmals gesprochen. Der Zeitpunkt und die Gründe für eine Trennung sind für Außenstehende sicherlich nicht so einfach nachzuvollziehen. Wir möchten betonen, dass wir immer das Wohl des gesamten Vereins im Auge haben“, erklärt Thalemann. „Es ist keine sportliche Entscheidung. Wir sind im Soll. Unser Entschluss stand schon vor den Spielen gegen Heidenheim fest. Wir wollten aber nicht für zusätzliche Unruhe vor diesem wichtigen Duell sorgen.“

Kai Gronauer übernimmt die 1. Mannschaft

Kai Gronauer wird das Amt des Head Coaches der 1. Bundesligamannschaft übernehmen. „Kai wird vorerst bis zum Saisonende die Mannschaftsleitung übernehmen“, teilt René Thalemann mit. Kai Gronauer stieß ebenfalls im November 2014 zu den Buchbinder Legionären und übte 2015 als Spieler und Hitting Coach eine Doppelfunktion aus. In dieser Saison konzentrierte sich der ehemalige Nationalspieler, der sieben Jahre als Profi in der Organisation der New York Mets spielte, ausschließlich auf seine Trainerarbeit und unterstützte dabei Ivan Rodriguez auch als Thirdbase Coach.