Buchbinder Legionäre besuchten KUNO-Kinder

Was als erstmaliger Weihnachtsbesuch der Buchbinder Legionäre in der Kinder Uniklinik Ostbayern (KUNO) geplant war, entwickelte sich sehr schnell zur Herzensangelegenheit.

Auf Initiative von Armin Wolf, Botschafter der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. und umtriebiger "Ehren-Legionär", wurde die rund 15-köpfige Delegation der Bundesliga-Baseballer um Trainer Kai Gronauer von Prof. Dr. Selim Corbacioglu, Leiter der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzellentransplantation, und seinem Team empfangen. Was dann im Gemeinschaftsraum von KUNO passierte, lässt sich mit Worten kaum beschreiben: Sicher waren es auch die Mitbringsel wie Softbälle, Kinderschläger und Süßigkeiten, über die sich die jungen Patientinnen und Patienten freuten.Das größte Geschenk aber war die gemeinsame Zeit.

So wurden die "Legionäre" ganz schnell zum Karten- und Memory-Spielen, und fürs Kickern vereinnahmt. Bei ersten Wurf-, Schlag- und Fangübungen wurden Talente entdeckt. Mütter und Kinder wurden ausreichend mit Eintrittskarten für die nächste Saison versorgt, so dass sie sich im nächsten Jahr in der Armin-Wolf-Arena ein Bild von den "Jungs in Aktion" machen können. Begleitet wurde der von "Legionär" Marcel Jimenez vorbereitete Weihnachtsbesuch von Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V..

 

 

PM