Brutale Messerstecherei im Kasernenviertel – Neue Informationen

Eine brutale Messerstecherei hat sich gestern Abend gegen 22.00 Uhr in der Regensburger Graf-Spee-Straße ereignet: Zwei Personen sind dabei schwer verletzt worden.  Ob sie derzeit in Lebensgefahr schweben ist noch völlig unklar.

Bekannt ist nur: gestern Abend brach in einem Mehrfamilienhaus im Kasernenviertel ein Streit zwischen einem Pärchen und zwei Brüdern aus. Im Laufe dieses Streits zückte der männliche Teil des Pärchens ein Messer und stach auf die beiden Brüder ein. Diese wurden so schwer verletzt, dass sie in Regensburger Kliniken eingeliefert werden mussten. Ob derzeit Lebensgefahr für sie besteht, konnte die Polizei uns noch nicht mitteilen.

Update 13:15 Uhr:

Bei den beiden Verletzten soll es sich um Zwillinge handeln. Zur Tat sei es wohl im Umfeld einer Geburtstagsfeier gekommen, so eine Zeugin.
Die brutale Tat habe sich im dritten Stock des Hauses zugetragen. Die Zeugin hat zudem einen Mann mit etwa schulterlangen Haaren beim Verlassen des Hauses gesehen.

Dabei soll der Mann die Worte „Ich stech‘ dich ab.“ geäußert haben.

 

MF