Brutale Attacke in Regensburg: 29-Jährigen festgenommen

Eine Woche nach einer brutalen Attacke auf eine junge Frau in Regensburg, gelang es der Polizei einen 29-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen. Eine 22-jährige Frau ging am Sonntag (22.02.2015), gegen 05.30 Uhr, von der Bajuwarenstraße aus kommend in die Schwabenstraße. Plötzlich ist sie unvermittelt von einem Mann massiv körperlich attackiert worden. Da die Angaben der Geschädigten zeigten, dass der Übergriff sexuell motiviert war, übernahm die Kriminalpolizei Regensburg die weiteren Ermittlungen. Dabei gelang es mit hohem Aufwand und intensiver Ermittlungsarbeit viele Mosaiksteine ineinander zu fügen und einen 29-jährigen Regensburger als Tatverdächtigen zu identifizieren. Noch am Freitagabend erfolgte die Festnahme des Mannes. In einer ersten Befragung räumte er ein, die Frau attackiert zu haben.

Am heutigen Samstag erfolgte durch die Kripo Regensburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg die Vorführung des Festgenommenen vor die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Regensburg. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl gegen den jungen Mann. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Nach wie vor sind Anwohner oder Passanten, die Angaben zu Personen oder Fahrzeugen im Bereich Schwabenstraße zur Tatzeit machen können, aufgefordert, sich dringend mit der Polizei unter der Rufnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

 

PM, RH