Breitenbrunn: Mann war als Dieb und Betrüger unterwegs – Verhaftung

Ein Mann, der im Bereich Nittendorf und Parsberg/Neumarkt sowohl Autokennzeichen als auch Benzin gestohlen hat, konnte jetzt von der Polizei verhaftet werden. Wie die PI Parsberg berichtet, hatte der Mann zudem falsche Ausweispapiere bei sich und hatte offenbar auch in Hotels und Pensionen gewohnt, ohne zu zahlen.

Der Polizeibericht aus Parsberg:

Wie mehrfach berichtet, wurden im Zeitraum seit November im Bereich Parsberg/Neumarkt und Nittendorf vermehrt von geparkten Fahrzeugen amtliche Kennzeichen gestohlen  und jeweils kurz darauf bei Tankbetrügereien eingesetzt. Es konnte aufgrund zahlreicher Videoaufzeichnungen festgestellt werden, dass die entwendeten Kennzeichen immer an einem Pkw Audi älteren Baujahres angebracht waren.

Den richtigen Riecher hatte am Samstag, 16.12.2017 gegen 23.25 Uhr eine Streifenbesatz der Polizeiinspektion Parsberg, als sie im Bereich Breitenbrunn ein ins Schema passendes Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der eingehenden Überprüfung von Person und Fahrzeug gab der 41-jährige Fahrer zunächst falsche Personalien an und untermauerte seine Daten mit, wie sich herausstellte, entwendeten Ausweisdokumenten. Die Beamten ließen sich nicht täuschen und konnten nach hartnäckiger Befragung die richtigen Personalien der angetroffenen Person feststellen. Es zeigte sich, dass der Fahrer seit rund 10 Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Mit den Verdachtsmomenten auch hinsichtlich der Kennzeichendiebstähle und Tankbetrügereien konfrontiert, räumte der 41-Jährige schließlich acht Diebstähle von amtlichen Kennzeichen und fünf Tankbetrügereien ein. Ferner wurde festgestellt, dass der mittel- und wohnsitzlose Beschuldigte sich in umliegenden Hotels und Pensionen eingemietet hatte, ohne seine Mietschuld jemals zu begleichen. Der Beschuldigte wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher Haftantrag stellte.

PM/MF