© Maik Meid

Brand in Werkstatt – 20.000 Euro Schaden

Am Samstag, den 15.03.14, gegen 16.40 Uhr, heizte ein 80-jähriger Rentner, in Waffenbrunn/Kolmberg, den Kaminofen in seiner Werkstatt ein. Kurze Zeit später bemerkte er, dass Glut von der Decke herunter fiel.

Vermutlich aufgrund eines Defekts im Kamin, fing die Zwischendecke zu brennen an. Die alarmierten Feuerwehren konnten eine weitere Ausbreitung des Brandes verhindern und löschten die, in der Zwischendecke befindlichen, Glutnester ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

 

MaG / 16.03.2014