Brand in Tiefgarage in Regensburg

Heute Morgen gegen fünf Uhr ging in der Integrierten Leitstelle Regensburg ein Notruf per Telefon aus der Grunewaldstraße ein. Ein Anwohner meldete Rauch aus dem Keller.

Daraufhin wurden die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Burgweinting alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits starker Rauch aus dem Bereich einer Tiefgarage, auch darüber liegende Wohnbereiche waren bereits verraucht. Beim Brandobjekt handelt es sich um eine sehr lang gezogene und auf den ersten Blick unüberschaubare Tiefgarage, die sich unter einem Hotel und mehreren Wohngebäuden befindet. Daher entschied sich der Einsatzleiter, parallel zur Brandbekämpfung, vorsorglich die betroffenen Bereiche abzusperren und zu räumen. Die Ursache des Brandes konnte allerdings schnell gefunden und gelöscht werden. Es brannten Baumaterialien, die in der Tiefgarage gelagert waren.  Die größere Herausforderung war es anschließend, die Tiefgarage zu entrauchen. Hierzu wurde die Werkfeuerwehr BMW um Hilfe gebeten, die über einen Großraumlüfter verfügt. So unterstützt konnte die Tiefgarage kurz nach halb acht an die Polizei zur Ursachenübermittlung übergeben werden. Es gab keine Verletzten.

Neben der Feuerwehr (10 Fahrzeuge, 40 Einsatzkräfte) waren auch die Polizei und der Rettungsdienst vor Ort.

PM