Brand in Mehrfamilienhaus in Bad Abbach: Zeuge verhindert Schlimmeres

Am Abend des 09.06.19 bemerkte ein 31-jähriger Bad Abbacher, dass von einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Kaiser-Karl-V.-Allee Rauch aufstieg. Er verständigte sofort die Feuerwehr und klingelte beim betroffenen Anwohner.

Dieser öffnete überrascht und hatte von dem beginnenden Brand auf seinem Balkon noch garnichts bemerkt. Der aufmerksame Zeuge nahm sich einen Feuerlöscher, folgte dem 39-jährigen Anwohner auf den Balkon und löschte dort das Feuer ab. Ein Müllhaufen hatte auf dem Balkon Feuer gefangen, möglicherweise durch eine Zigarettenkippe.

Durch das aufmerksame, beherzte und konsequente Einschreiten des Zeugen wurde möglicherweise Schlimmeres verhindert, insbesondere da die Holzdecke des Balkons sehr leicht Feuer hätte fangen können.

Am Gebäude entstand nur minimaler Schaden durch Rauch und Ruß. Verletzt wurde niemand. Die hinzugerufene Feuerwehr Bad Abbach war mit 25 Mann im Einsatz.