Bogen: 15-Jähriger mit Messer verletzt – Zeugen gesucht

Am Mittwoch, 20.07.16, gegen 22:30 Uhr kam es am Bogener Stadtplatz, auf Höhe der Post, zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 15-jährigen Syrer und zwei Angreifern. Nach Angaben des geschädigten Syrers wurde er von einem der Männern festgehalten. Der andere, ein 18-jährige Mann aus Bogen soll den Jugendlichen hierbei mit einem Messer im Bauchbereich verletzt haben. Der Syrer wehrte sich seien Angaben zu Folge und trat nach dem Angreifer. Daraufhin wurde er zu Boden gestoßen und geschlagen. Dabei fielen auch beleidigende Worte. Die beiden Täter ließen dann von ihm ab und flüchteten in unbekannte Richtung.

Der verletzte Jugendliche verständigte zunächst seinen Bruder, welcher wiederrum die zuständige Betreuerin informierte, die dann die Polizei rief. Der herbeigerufene Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde.

Einer der Täter war seinem Opfer bekannt und konnte noch in der Nacht durch Beamte der Polizeiinspektion Bogen festgenommen werden. Der zweite Täter, ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Straubing-Bogen konnte ebenfalls ermittelt werden.

Die durchgeführten Vernehmungen ergaben aber Ungereimtheiten, so dass noch weitere Ermittlungen erforderlich sind und Zeugen des Vorfalls gesucht werden.

Der festgenommene Täter wurde nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Zeugen, die den Tathergang beobachten konnten oder die in der fraglichen, lauen, Sommernacht etwas verdächtiges am Stadtplatz bemerkt haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 09421/868-0 bzw. bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen genommen.

PM/MF