BMW Werk Regensburg verkürzt Arbeitsschicht wegen Fußball-WM Achtelfinale

Aufgrund des Einzugs der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in das Achtelfinale der Fußball-WM in Brasilien verkürzt das BMW Werk Regensburg am kommenden Montag, 30.06.2014, die Spätschicht. Arbeitsende ist um 20.30 Uhr anstelle von 24.00 Uhr. Damit können alle Beschäftigten das Spiel individuell verfolgen.
Die deutsche Nationalmannschaft steht im Achtelfinale der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Am kommenden Montag, den
30. Juni, spielt die deutsche Mannschaft ab 22.00 Uhr MESZ gegen Algerien ums Weiterkommen. Damit alle BMW Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Spiel live und in voller Länge zu Hause oder an einem der vielen Public Viewing-Orte ansehen können, hat die Werkleitung kurzfristig entschieden, die Spätschicht bereits um 20.30 Uhr zu beenden. Normalerweise wird bis um 24. 00 Uhr gearbeitet.

 

Fußballbegeisterung mit Flexibilität begegnen

Werkleiter Dr. Andreas Wendt: „Unserer Mitarbeiter geben täglich ihr Bestes, um unsere Fahrzeuge in höchster Qualität zu bauen. Zugleich zeichnen sie sich durch höchste Motivation und Flexibilität aus. Deshalb wollen wir als mitarbeiterorientiertes Unternehmen auch unseren Beschäftigten Danke sagen und der großen Fußballbegeisterung Rechnung tragen. Daher verkürzen wir am Spieltag unsere Spätschicht, damit jeder das Spiel der deutschen Mannschaft verfolgen kann.“

Die Produktion der Fahrzeuge, die in dem Zeitraum nicht gebaut werden, wird im Nachgang über verschiedene Flexibilitätsmaßnahmen nachgeholt. Demzufolge werden auch die Kunden ihre bestellten Fahrzeuge termingerecht ausgeliefert bekommen.

 

pm