BMW investiert 360 Millionen Euro in das Werk Regensburg

Die BMW Group wird in den Jahren 2012 bis 2015 360 Millionen Euro in die Erweiterung des Karrosseriebaus im Werk Regensburg investieren.


 

In Vorbereitung  auf künftige Fahrzeugmodelle wird das BMW Werk Regensburg schrittweise ausgebaut. Dazu wird bis Oktober 2013 ein neues Gebäude mit einer Fläche von 45.000 Quadratmetern für Produktion und Logistik errichtet.  Später werden dort rund 850 neue Schweiß-, Klebe- und Messroboter installiert. Die Kosten für Gebäude und Anlagen belaufen sich auf 360 Millionen Euro.

Diese Investitionen sind ein deutliches und langfristiges Bekenntnis der BMW Group zum Standort Regensburg und ein positives Signal für die BMW Mitarbeiter und die ganze Region. In naher Zukunft wird auch ein zweites Teile-Versorgungszentrum sowie ein neues, automatisches Kleinteilelager neben der Montagehalle aufgebaut.

CLP