BMW fährt Absatzrekord ein

Der Autobauer BMW hat im November einen neuen Absatzrekord erzielt. Die Auslieferungen stiegen um fast 8 Prozent auf gut 188 000 Fahrzeuge. Seit Jahresbeginn hat der Münchner Konzern über 1,9 Millionen Autos verkauft – sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Angezogen hat die Nachfrage im November vor allem in Europa – der Absatz stieg hier um 11 Prozent. Für die geplante Erweiterung des Werks in Regensburg hat der Stadtrat gestern grünes Licht gegeben. Einem entsprechenden Bebauungsplan wurde parteiübergreifend zugestimmt.

 

CB

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar