Blitzeis: Schulausfall, Keine Müllabfuhr, Vorlesungsbetrieb ruht

In ganz Ostbayern ist es in den frühen Morgenstunden zu erheblichen Behinderungen aufgrund von glatten Straßen und Gehwegen gekommen. In Regensburg blieben zum Beispiel die Schulen geschlossen, aber auch Studierende mussten sich zunächst nicht auf den möglicherweise gefährlichen Weg zu ihren Vorlesungen machen.

Uni Regensburg: Vorlesungsbetrieb ruht

Aufgrund der Wetterlage ruht derzeit auch an der Universität Regensburg der Vorlesungsbetrieb. In einer Mail an die Studierenden hat das Uni-Präsident Prof. Dr. Udo Hebel heute angekündigt. Bis Mittag soll der Betrieb zunächst ruhen, dann sollen gegebenenfalls weitere Informationen folgen.

Video: Auch in Regensburg und Umgebung hat die Eisesglätte die Menschen am Dienstag auf Trab gehalten.

 

Landkreis Regensburg: Müllabfuhr muss ausfallen

Das Landratsamt Regensburg informiert, dass aufgrund der heutigen Eisglätte, leider kurfristig keine Müllabfuhr durchgeführt werden kann:

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Regensburg wurde aufgrund der derzeitigen Eisglätte von den beauftragten Entsorgungsunternehmen Meindl und Pöppel kurzfristig informiert, dass am heutigen Dienstag, 31. Januar 2017, aus Sicherheitsgründen im gesamten Landkreis Regensburg keine Müllabfuhr durchgeführt werden kann.

Dies gilt für die Restmüll-, Sperrmüll- und Altpapierabholung. Die Abfuhrtermine der Firma Pöppel werden ab morgen, Mittwoch, 1. Februar, regulär durchgeführt. Hier sind heute keine regulären Termine angesetzt. Die Abfuhrtermine im Gebiet der Firma Meindl verschieben sich voraussichtlich für die gesamte Woche jeweils um einen Tag. Die Freitags-Touren werden somit am Samstag, 4. Februar, ähnlich der Feiertagsregelung nachgeholt.

 

 

Schule fällt in vielen Landkreisen aus

Erste bayerische Landkreise reagierten bereits auf die herausgegebene Unwetterwarnung. In den Schulen folgender Landkreise in Niederbayern, Oberbayern und in der Oberpfalz findet heute kein Unterricht statt: Passau Stadt, Landkreis Passau, Straubing Stadt, Landkreis Straubing-Bogen, Landkreis Deggendorf, Landkreis Dingolfing-Landau, Landkreis Kelheim, Landkreis Rottal-Inn, Landkreis Landshut und im Stadtgebiet Landshut (alle Niederbayern). Auch in den Landkreisen Altötting und Mühldorf (beide Oberbayern), im Stadtgebiet Amberg, im Stadtgebiet und Landkreis Regensburg, Landkreis Schwandorf und Landkreis Amberg-Sulzbach (alle Oberpfalz) gab es schulfrei. Darüber hatte der Bayerische Rundfunk zuerst berichtet.

 

Video: Trotz aller Verkehrsbehinderungen und Staus- Für die Kleinen kann ein Eistag auch ziemlich aufregend sein!

 

Facebook: Polizei Niederbayern mit Glätte-Tipps

Viele Unfälle aufgrund von Glatteis

Glatteis und Eisregen haben am Dienstagmorgen für zahlreiche Verkehrsunfälle in Bayern gesorgt. Besonders in Niederbayern und in der Oberpfalz krachte es, aber auch in Oberbayern bestanden Straßen und Bahnsteige teils aus blankem Eis. «Es kommen quasi minütlich neue Unfälle rein», sagte ein Polizeisprecher über die Oberfalz. Die Beamten zählten dort bereits um 7.00 Uhr mehr als 80 Unfälle; die Polizei in Niederbayern meldete etwa 20.

In den meisten Fälle gingen die Unfälle weitestgehend glimpflich aus und endeten mit Blechschäden. Allerdings wurden auch mehrere Menschen leicht verletzt, wie die Polizeisprecher berichteten. Die Beamten appellierten an die Bürger, das Auto stehen zu lassen, und gehen von weiteren Unfällen am Vormittag aus. «Wir sind erst am Anfang, da wird sicher noch einiges kommen», sagte ein Polizeisprecher.

Auch die Polizei im Nordosten Deutschlands meldete mehrere Behinderungen und Unfälle. In Mecklenburg-Vorpommern kam es zu insgesamt 29 Zusammenstößen. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. Auch in Thüringen und in Teilen Sachsens kam es vereinzelt zu Kollisionen.

Für den Nordosten Deutschlands sagte der Deutsche Wetterdienst für Dienstag erneut Höchsttemperaturen um den Gefrierpunkt voraus. Im übrigen Deutschland sollte es etwas milder werden.

 

dpa/MF