Bilanz: Witterungsbedingte Verkehrsunfälle im Landkreis Kelheim

Der erneute Wintereinbruch hat im Bereich der Polizeiinspektion Kelheim bislang für drei Kleinunfälle gesorgt. In Abensberg, Neustadt a. d. Donau und Bad Abbach sind Verkehrsteilnehmer mit ihren Fahrzeugen aufgrund der schneebedeckten Fahrbahnen alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. In zwei Fällen entstand weder Fremd- noch Eigenschaden, in einem Fall entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Verletzt wurde bei diesen Verkehrsunfällen niemand.

  • Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden wurde die Polizei Kelheim am Sonntag gegen 09.30 Uhr auf die A 93 bei Thalmassing beordert. Ein tschechischer Staatsangehöriger befuhr mit seinem PKW die Autobahn in Richtung München. Aufgrund der Straßenverhältnisse und plötzlich eintretendem Schneefall kam der Mann ins Schleudern, überschlug sich und kam schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Pkw-Fahrer und drei sich im Fahrzeug befindliche Kinder wurden zur Erstversorgung in ein Krankenhaus nach Regensburg verbracht. Bislang ist bekannt, dass ein Kind aufgrund eines zu Bruch gegangenen Fensters leichte Schnittverletzungen erlitten hat. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung bei Verkehrsunfall eingeleitet, die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde eingebunden.

pm/LS