Biburg: Finger bei Arbeitsunfall abgetrennt

Die Polizei in Mainburg berichtet von einem folgenschweren Unfall: Ein 34-Jähriger, der für ein Abfallentsorgungsunternehmen tätig ist, hat sich am Montag (17.9.) beim Einhängen einer Mülltonne eingeklemmt. Der Mechanismus geriet dennoch in Bewegung, so dass dem Mann der Zeigefinger abgetrennt wurde.

Der Polizeibericht:

Am 17.09.18, gegen 11.20 Uhr, kam es zu einem Arbeitsunfall im Bereich der Höhenwanger Straße in Dürnhart. Der 34jähriger Mitarbeiter eines Abfallentsorgungsunternehmens geriet beim Einhängen einer Mülltonne mit der Hand zwischen Tonne und Aufhängung. Die automatische Entleerung setzte sich in Bewegung, wobei dem Mann der rechte Zeigefinger abgetrennt wurde. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik nach Regensburg verbracht. In die Ermittlungen wurde das Gewerbeaufsichtsamt einbezogen.

PM/MF