© Feuerwehr Abensberg

Biburg bei Siegenburg: Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Am 30.01.2021, gegen 15:00 Uhr, geriet ein 43-jähriger Mann aus dem östlichen Landkreis Kelheim, welcher mit seinem Pkw VW, in Richtung Siegenburg unterwegs war, aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki, welcher mit drei Personen besetzt war.

© Feuerwehr Abensberg

Aktualisierter Pressebericht

Der Unfallverursacher und der entgegenkommende, 37-jährige Pkw Fahrer, wurden bei dem Unfall in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Sie mussten durch die freiwillige Feuerwehr, mittels technischem Gerät, aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Die beiden weiteren Personen in dem Suzuki, eine 39-jährige Frau und ein 7-jähriges Kind wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 37-jährige Mann, welcher aus dem südlichen Landkreis Kelheim kommt, wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen. Der 43-jährige Unfallverursacher wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

© Feuerwehr Abensberg

An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 25.000,- Euro.

Die Bundesstraße musste zwischen 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr voll gesperrt werden. Durch die Staatsanwaltschaft Regensburg wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Polizeiinspektion Mainburg / Feuerwehr Abensberg