Bewährungsstrafe wegen sexuellem Missbrauch von Kindern

Ein 31-Jähriger gebürtiger Regensburger wurde heute wegen sexuellem Missbrauch von Minderjährigen vor dem Landgericht zu 1 Jahr und 8 Monaten sowie 2 400 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Bewährungszeit dauert drei Jahre. Der Angeklagte legte zu Beginn der Verhandlung ein Geständnis ab. Der Energieelektroniker kontaktierte im Internet unter verschiedenen „Nicknames“ unter 14-Jährige Mädchen und gab sich dabei selbst als solches aus. Er forderte sie auf, ihm Nacktbilder von ihnen zu schicken. Zunächst erhielt er auch einige pornografische Bilder. Als sich die Mädchen weigerten ihm noch mehr Fotos zu schicken, drohte er damit, sie im Internet zu veröffentlichen. Da der Täter seit einigen Jahren Drogen konsumiert, wurde ihm eine Therapie nahegelegt. Sein Verteidiger Dr. Johannes Rübenach sei davon überzeugt, dass sein Mandant aus diesen Fehlern gelernt habe.     

 

CS